| 00.00 Uhr

Lokalsport
TSV-Faustballerinnen starten am Sonntag in die Feldsaison

Leverkusen. Nach nur zweiwöchiger Vorbereitung geht es für Bayers Faustballerinnen in der 2. Bundesliga-Nord zum Auftakt nach Wuppertal, wo die Spiele gegen den Ohligser TV und Ahlhorner SV stattfinden. Die beiden Gegner bilden eine Spielgemeinschaft. Los geht es am Sonntag um 11 Uhr. "Ohligs wird als Gastgeber alles in die Waagschale werfen, um gegen uns zu gewinnen", meint Michael Schneider, Abteilungsleiter Faustball im TSV Bayer. "Unser Ziel sind zwei Punkte aus den Spielen mitzunehmen." Am Sonntag spielt jede Mannschaft jeweils einmal gegeneinander. Ohligs konnte im vergangenen Jahr den Abstieg vermeiden. Ahlhorn ist als Aufsteiger schwer einschätzbar. "Deswegen ist der erste Spieltag bereits wie eine Wundertüte für uns. Trotzdem wollen wir einen guten Auftakt hinlegen." In der Saison sei ein Platz im sicheren Mittelfeld der Tabelle das Ziel: "Wenn uns das gelingt, wäre das gut - und alles, was noch oben drauf kommt, wäre noch besser."

Trainerin Kerstin Müller kann bei der ersten Auswärtsreise auf folgenden Kader zurückgreifen: Marie und Ayleen Hodel, Lina und Jana Hasenjäger, Jana Schmitt, Stefanie Lebensorger und Sarah Gißler. In der Landesliga-Mannschaft helfen am Wochenende Ronja Müller, Michelle Ihnken und Jacqueline Schmidt aus. Sie stehen daher für den Saisonstart nicht zur Verfügung.

(dora)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TSV-Faustballerinnen starten am Sonntag in die Feldsaison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.