| 00.00 Uhr

Lokalsport
TSV-Volleyballerinnen treffen auf den Vorjahresmeister

Leverkusen. Ausgerechnet am Valentinstag treffen die Volleyballerinnen des TSV Bayer in der 2. Bundesliga-Nord auf einen alten Rivalen: Vorjahresmeister VfL Oythe ist zu Gast in der Smidt-Arena (14 Uhr). Um Liebe geht es dabei nicht, denn das Team von Trainer Zhong Yu Zhou lieferte sich in der vergangenen Saison ein enges Rennen um den Titel mit den Niedersachsen - und verlor. Von Tobias Brücker

In der Hinrunde der laufenden Spielzeit wurde das Match zunächst aufgrund fehlgeplanter Hallenbelegung verschoben. Am Nachholtermin musste der TSV seine zweite und bis dato letzte Niederlage in der Saison einstecken. "Oythe hat eine sehr erfahrene Mannschaft", analysiert der Coach. "In dieser Saison stehen sie in der Tabelle zwar nicht so gut wie gewünscht, aber ich denke, sie kommen noch nach oben."

Momentan rangiert Oythe auf Platz vier, elf Punkte hinter dem TSV. Sein volles Potenzial zeige der VfL meist erst gegen Top-Gegner, sagt Zhou. Letzteres ist der TSV Bayer als Tabellenführer zweifellos. ."Wir müssen den Heimvorteil nutzen", fordert der 60-Jährige. "Außerdem sollten wir immer konzentriert bleiben und Fehler möglichst vermeiden."

Sollte es - wie am vergangenen Spieltag gegen Köpenick - in einen fünften Satz gehen, wissen Anna Hoja und ihre Teamkolleginnen, was zu tun ist: schnell die nötigen 15 Punkte holen. Bis auf Laura Schneider, die im März wegen eines Kreuzbandrisses operiert wird, stehen alle Spielerinnen zur Verfügung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TSV-Volleyballerinnen treffen auf den Vorjahresmeister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.