| 00.00 Uhr

Lokalsport
TuS 82: Der nächste Neuanfang unter Fabrice Voigt

Opladen. Nach der überraschenden Trennung von Trainer Jannusch Frontzek vor gut zehn Tagen beginnt für den Handball-Nordrheinligisten TuS 82 Opladen eine neue Zeitrechnung. Die Interimstrainer Fabice Voigt und Srdjan Nikolic sollen das Schiff wieder auf Kurs bringen. "Wir gehen mit einem optimistischen Gefühl ins erste Spiel. Die Jungs haben sehr gut trainiert und wissen, dass sie jetzt in der Verantwortung stehen", betont der 37-Jährige, der bereits vor fast genau zwei Jahren als Feuerwehrmann eingesprungen war. Damals trennte sich der Verein von Übungsleiter Christian Schmahl und Voigt wurde - wie jetzt - vom Co-Trainer zum Chef befördert.

Mit der Heimbegegnung morgen Abend (19.15 Uhr) gegen die HC Wölfe Nordrhein wollen die Opladener unbedingt in die Erfolgsspur zurückfinden. Die Duisburger haben den Sprung ins Mittelfeld geschafft. Am letzten Spieltag reichte es zu einem extrem wichtigen 26:25-Erfolg über das Schlusslicht Borussia Mönchengladbach, daher kann dieses Team nun vollkommen befreit aufspielen.

Die Leichtigkeit des Saisonstarts ist nach drei Niederlagen in der Meisterschaft und dem Ausscheiden aus dem Pokalwettbewerb bei den Opladenern erst einmal dahin. "Wir haben sehr viel Wert auf die Abwehrarbeit und das Umschalten in den Angriff gelegt. Ich erhoffe mir dadurch wesentlich mehr Stabilität", sagt Voigt, der selbst lange Jahre als Mittelmann beim TuS 82 die Fäden zog. Den einen oder anderen spielerischen Ansatz wird er der Mannschaft auch mit auf den Weg geben können.

Bis auf den nach wie vor angeschlagenen Marius Anger stehen alle Akteure für einen Einsatz bereit. Voigt hofft auf eine baldige Rückkehr seines Torjägers, will aber auch nichts überstürzen. "Jetzt sind erst einmal alle anderen Spieler in der Pflicht", stellt der neue, alte Coach, der die meisten Akteure noch aus der Zeit seines ersten Engagements kennt, unmissverständlich klar.

(lhep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TuS 82: Der nächste Neuanfang unter Fabrice Voigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.