| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tus-82-Handballer starten in die zweite Saisonhälfte

Opladen. Morgen (19.15 Uhr) treten die Opladener gegen den Tabellenachten HSG Siebengebirge-Thomasberg an.

Große Zufriedenheit herrscht bei den Handballern des TuS 82 Opladen. Mit dem zweiten Tabellenplatz hält der Oberligist klar Kurs in Richtung Qualifikation zur Nordrheinliga. Die Meldung von der vorzeitigen Vertragsverlängerung mit Trainer Jannusch Frontzek ging da schon fast unter, der also nun auch über die Saison hinaus bei den Opladenern das Sagen haben wird. "Die bisherigen Ergebnisse sprechen für sich und damit auch für den Trainer. Handball ist Ergebnissport und zehn Siege sind ein starkes Argument für eine Fortsetzung unserer erfolgreichen Zusammenarbeit. Wir sehen noch viel Potenzial im Team und in Jannusch Frontzek, der sich unheimlich engagiert und sehr akribisch arbeitet, die richtige Person für eine weitere positive Entwicklung", sagt Opladens Manager Volker Leisner über die weitere Zusammenarbeit.

Seit dieser Woche bereiten sich die Opladener auf die Rückrunde vor. Morgen (19.15 Uhr) steht nun die erste Begegnung der zweiten Saisonhälfte auf dem Programm. Mit dem Tabellenachten HSG Siebengebirge-Thomasberg stellt sich gleich ein ganz gefährlicher Gegner in der Bielerthalle vor. "Die haben im Hinspiel bei weitem nicht das abgerufen, was sie können. Von daher werden sie auf Revanche brennen und zählen für mich in jedem Fall zu den besten fünf Teams der Liga", sagt Frontzek.

Auch trotz der Weihnachtspause plagt sich Linksaußen Peer Pütz weiterhin mit Problemen im Sprunggelenk herum, Ole Kähler hat gerade mit dem Reha-Programm nach seinem Kreuzbandriss begonnen. "Wir wollen unbedingt den Druck auf Spitzenreiter TV Jahn Köln-Wahn aufrechterhalten. Bei drei Punkten Rückstand dürfen wir uns keinen Ausrutscher mehr erlauben", betont Frontzek, verweist dabei aber gleichzeitig auf das schwere Auftaktprogramm.

Nach dieser Partie reisen die Opladener am nächsten Wochenende zum Tabellenvierten Weidener TV, wo die nächste absolute Standortbestimmung für Frontzeks Spieler folgen wird.

(lhep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tus-82-Handballer starten in die zweite Saisonhälfte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.