| 00.00 Uhr

Lokalsport
TuS 82 ist am Wochenende doppelt gefordert

Opladen. Morgen und am Sonntag stehen zwei wichtige Spiele für die Handballer an. Nicht mehr dabei ist Peer Pütz. Von Lars Hepp

Vor einem wegweisenden Wochenende stehen die Handballer des TuS 82 Opladen. Der Nordrheinligist ist gleich zweimal gefordert - und kann dabei wichtige Weichen stellen. Morgen Abend (19 Uhr) geht es in der Meisterschaft zum Tabellenachten HSG Rheinbach-Wormersdorf. Am Sonntag (16 Uhr) steht dann in der heimischen Bielerthalle das Halbfinale des Mittelrheinpokals gegen den Oberligisten SSV Nümbrecht an.

"Wir wollen beide Partien unbedingt gewinnen. Mir kommt es ganz gelegen, dass wir zwei Partien absolvieren müssen. Da kann sich die Mannschaft entsprechend weiterentwickeln", erklärt Trainer Jannusch Frontzek. Auch der unglückliche Umstand, dass das nächste Wochenende wieder frei ist und der Verband nicht bereit war, die Pokalpartie dorthin zu legen, ist mittlerweile wieder vom Tisch.

"Absolute Priorität genießt natürlich die Meisterschaft. Da wollen wir mit zwei weiteren Punkten oben dran bleiben", betont der A-Lizenz-Inhaber. In Rheinbach haben sich die Opladener in der Vergangenheit immer recht schwer getan. Gerade die offensiv ausgerichtete HSG-Abwehr liegt dem TuS 82 nicht. Erschwerend kommt hinzu, dass der am Rücken verletzte Torjäger Marius Anger noch einmal eine zweiwöchige Handball-Pause verordnet bekommen hat.

Immerhin kehren in Florian Klein und Torben Pieper zwei Linkshänder in den Kader zurück, um diese Lücke zu schließen. Nicht mehr für TuS Opladen auflaufen wird hingegen Linksaußen Peer Pütz. Er steht nicht mehr im Kader. Eigentlich wollte er nach seiner langwierigen Sprunggelenksverletzung in das Team zurückkehren, aber aufgrund "vertraglicher Meinungsverschiedenheiten" gehen Spieler und Verein ab sofort getrennte Wege.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TuS 82 ist am Wochenende doppelt gefordert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.