| 00.00 Uhr

Lokalsport
TuS 82: Was das Duell mit Dormagen so besonders macht

Opladen. Die nächste Aufgabe ist für den Handball-Oberligisten TuS 82 Opladen eine spezielle. Morgen geht es zu Hause gegen den TSV Bayer Dormagen II, aktuell Tabellenelfter (19.15 Uhr). Auf den ersten Blick sicherlich nichts Außergewöhnliches, doch gibt es zwischen beiden Vereinen zahlreiche Querverbindungen. So ist zum Beispiel TuS 82-Linksaußen Peer Pütz gleichzeitig für die Nachwuchsabteilung der Dormagener in der A- und B-Jugend aktiv. Dessen Einsatz steht jedoch wegen einer Sprunggelenkverletzung auf der Kippe.

Sein sportlicher Sprößling Lukas Stutzke, der über Jahre das Handballspielen beim TuS 82 erlernte, wechselte vor dieser Saison auf die andere Rheinseite. Am vergangenen Wochenende erzielte Stutzke bei der 33:37-Niederlage gegen den Tabellennachbarn BTB Aachen beeindruckende elf Tore. Hauptsächlich kommt Stutzke allerdings in der A-Jugend-Bundesliga zum Einsatz, die trifft jedoch schon heute Abend auf den Bergischen HC. "Das wäre für ihn sicher eine tolle Sache, gegen uns spielen zu dürfen. Wir rechnen mit einem Einsatz", erklärt Opladens Trainer Jannusch Frontzek.

Zu einem Wiedersehen mit Jarno Pusch wird es indes nur abseits des Spielfeldes kommen. Der Rückraumspieler wechselte aus Dormagen für zwei Jahre an die Wiehmbachallee, kehrte vor dieser Runde jedoch zur Bundesliga-Reserve zurück. Eine Knieverletzung macht einen Einsatz derzeit unmöglich. "Wir wollen unbedingt mit einem Sieg nachlegen. Dafür müssen wir die Konzentration hoch halten. Und wir werden nicht den Fehler machen, den Gegner am Tabellenstand zu messen", betont Frontzek.

Erfreulich ist die Rückkehr von Spielmacher Simon Schlösser, der seine Verletzung auskuriert hat. Dagegen ist ein Mitwirken von Torhüter Benedikt Klein und Abwehrchef Hendrik Rachow noch ungewiss.

(lhep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TuS 82: Was das Duell mit Dormagen so besonders macht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.