| 00.00 Uhr

Lokalsport
U 20-Juniorinnen verpassen Platz drei bei Handball-WM

Leverkusen. Es hat nicht für eine Medaille gereicht: Die Junoirinnen des Deutschen Handball-Bundes haben bei der WM in Russland erst das Halbfinale gegen den Gastgeber 25:32 (12:19) und dann das Spiel um Platz drei gegen Rumänien 25:26 (10:17) verloren. Im Kader waren auch vier Leverkusenerinnen: Vanessa Fehr, Amelie Berger, Ramona Ruthenbeck und Pia Adams. "Großes Kompliment an die Mannschaft, das ist wirklich ein Team, das immer kämpft und nie den Kopf hängenlässt. Wir pushen uns gegenseitig in jedem Spiel und ich bin stolz darauf, ein Teil dieser Mannschaft zu sein", sagte Vanessa Fehr nach der Niederlage im Halbfinale. Auffällig spielte in Russland Ramona Ruthenbeck. Im Semifinale steuerte sie sieben Treffer bei, im Spiel um Platz drei sechs.

(dora)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: U 20-Juniorinnen verpassen Platz drei bei Handball-WM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.