| 00.00 Uhr

Lokalsport
VfL Leverkusen: Höhenflug setzt sich fort

Leverkusen. So langsam sollten sich die Verantwortlichen des Fußball-Mittelrheinligisten VfL Leverkusen Gedanken machen, ob sie nicht das Heimrecht für alle Auswärtspartien tauschen wollen. Gegen Viktoria Arnoldsweiler gelang dem Team von Trainer Taner Durdu jedenfalls durch das 1:0 (0:0) der zweite Heimsieg in Serie - aus drei Partien an der Tannenbergstraße stehen nun schon sieben Punkte auf der Habenseite. Von Markus Neukirch

Dabei war die erste Halbzeit eher mau, Durdu selbst machte wie die gut 50 Zuschauer viele unnötige Ballverluste und Fehlpässe seiner Schützlinge aus, auf der Gegenseite waren die Gäste engagiert und deutlich zielstrebiger zu Werke gegangen. "Uns ging die Handlungsschnelligkeit deutlich ab", kritisierte der Übungsleiter, der bezeichnenderweise nach einer Einzelaktion die größte Torgelegenheit seines Teams beobachte, als Kapitän Gjorgji Antoski kurzerhand aus gut 40 Metern einen Lupfer versuchte, den der Viktoria-Keeper aber mit einer tollen Parade abwehrte (21.).

Ansonsten waren die Leverkusener zwar bemüht, aber deutlich zu unpräzise. Auf der Gegenseite rettete Keeper Justin Stauner gleich zweimal stark (27./38.), in der 10. Minute wäre aber auch er bei einem Schlenzer chancenlos gewesen, der traf allerdings den Außenpfosten.

In der zweiten Halbzeit lief es deutlich besser für die Gastgeber. "Die Pässe kamen zielstrebiger und die Jungs haben sich noch mehr reingehängt", lobte Durdu.

Hatte Marko Stojanovic erst noch Pech, als sein Versuch nach tiefem Pass von Fabian Djemal am Pfosten landete, machte er es in der 75. Minute perfekt: Jan Ruhnau-Geuenich schickte den schnellen Außenspieler über links, der gekonnt mit einem Schuss in den Winkel vollendete.

In der hektischen Schlussphase sah Joker Saif Ayadi die Gelb-Rote Karte wegen Zeitspiels.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VfL Leverkusen: Höhenflug setzt sich fort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.