| 00.00 Uhr

Lokalsport
VfL Leverkusen kassiert drei Tore von alten Bekannten

Leverkusen. Das 1:3 in Herkenrath bedeutet die fünfte Pleite in Serie. Von Markus Neukirch

Ein ziemlich unangenehmes Wiedersehen hatten die Fußballer des Mittelrheinligisten bei ihrem Auftritt in Herkenrath. Beim 1:3 (0:1) musste das Team von Trainer Taner Durdu am Ende seine Ex-Kollegen feiern lassen. Andreas Kath im Tor des ambitionierten Aufsteigers ließ zwar Jan Ruhnau-Geuenichs Versuch zum Endstand (79.) passieren, aber weitere Gründe zum Feiern hatten die Gäste nicht.

"Herkenrath war nicht wirklich besser, aber wir auch nicht. In den entscheidenden Aktionen haben sie uns eiskalt bestraft", analysierte Durdu. Besonders das 1:0 vom Ex-VfL-Kapitän André Kreuer (43.) schlug ihm auf den Magen. "Der Schiedsrichter stellte unsere Mauer noch weiter nach hinten, während Kreuer schießen durfte. Das darf nicht passieren. Wir müssen aber auch wacher und aufmerksamer sein", erklärte Durdu. Das 2:0 des TVH war für den Trainer ebenso vermeidbar: "Wir verlieren den Ball in der Vorwärtsbewegung, schalten nicht schnell genug um und Marcel Wandinger darf man halt nicht alleine auf das Tor zulaufen lassen", sagte er zum Treffer des Toptorjägers des VfL aus der vergangenen Saison.

Auch beim 3:0 half der VfL mit: Tayfun Altin ließ den Ball nach einer Ecke fallen und Joker Joshua Hauschke - letzte Saison noch im Trikot des SV Schlebusch - entschied die Partie vorzeitig (73.). Zwar gab der Ehrentreffer zum 1:3 noch einmal Hoffnung und wenn Stavros Michalakis sechs Minuten vor dem Ende die Kugel über die Linie gebracht hätte, wäre vielleicht noch etwas drin gewesen für den VfL, aber es kam anders. "Solche Dinger muss man einfach machen, wenn man etwas erreichen will. Wir machen sie aber nicht - und das ist leider auch eine Frage der Qualität", erläuterte Durdu, der die Hoffnung auf den Klassenerhalt aber nicht aufgibt: "Es sind nur vier Punkte. Das kann man aufholen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VfL Leverkusen kassiert drei Tore von alten Bekannten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.