| 00.00 Uhr

Lokalsport
Viel Aufwand und kein Ertrag - Bayers Frauen missglückt der Start

Leverkusen. Die Bundesliga-Fußballerinnen unterlagen beim Saisonauftakt gegen USV Jena mit 0:2 (0:1) und offenbarten bekannte Fehler. Von Tobias Krell

Alles neu bei Bayers Fußballerinnen? Leider nicht! Trotz großem Umbruch im Team und frischer Spielstätte am Kurtekotten fühlten sich die Fans der Leverkusenerinnen zum Liga-Start doch fatal an die vergangene Saison erinnert. Das 0:2 (0:1) gegen den USV Jena sorgte gleich in mehrerer Hinsicht für schmerzliche Déjà-vu-Gefühle. Wie schon vor einem Jahr, verpatzten die Leverkusenerinnen den Saisonstart völlig ohne Not.

Und wie so oft in der Vorsaison belohnten sich die Schützlinge von Trainer Thomas Obliers nicht für ihre optische Überlegenheit und ihr Chancen-Plus. Vor allem aber standen sie bei den Gegentreffern einem spielerisch limitierten Gegner einmal mehr mit Aussetzern Pate. Beim 0:1 verloren sie den Ball im Spielaufbau, griffen Jenas Lucie Vonkova nicht beherzt genug an, die mitten in Bayers starker Anfangsphase aus gut und gerne 30 Metern traf - über die verdutzte Keeperin Anna Klink, die sich zu weit vor dem Tor postiert hatte, um eingreifen zu können.

Den Konter zum 0:2 leitete die vor dem Anpfiff noch für ihre Goldmedaille geehrte Annike Krahn mit einem Fehlpass ein. Wieder blieb Vonkova eiskalt (65.).

Nach vorne lief der Ball phasenweise schon beeindruckend gut. Und hätten die Platzherrinnen ihre Gelegenheiten ähnlich konsequent verwertet wie die Gäste, wären deren beiden Treffer nur eine Randnotiz bei einem Leverkusener Kantersieg gewesen. Doch entweder fehlten ein paar Zentimeter - wie beim Kopfball von Marina Hegering an den Außenpfosten (27.) und einigen knappen Versuchen. Oder Jenas Hintermannschaft blockte ein halbes Dutzend Mal gefährliche Schüsse der Leverkusenerinnen ab. Wenn der Ball doch einmal aufs Tor kam, war USV-Keeperin Kathrin Längert zur Stelle. "Wenn man sieht, wie viel Aufwand wir betreiben und am Ende keinen Treffer erzielt haben, Jena bei viel weniger Chancen aber deutlich effizienter auftritt, ist die Ursache für die heutige Niederlage schnell gefunden", kritisierte Obliers. Ein Satz, der so auch zu vielen Spielen der vergangenen Saison gepasst hätte. Immerhin in einer Hinsicht erwies sich ein vermeintliches Déjà-vu als Trugschluss. Der kurzfristige Tausch - vor dem Anpfiff ersetzte Krahn Kapitänin Ramona Petzelberger - hatte schon böse Erinnerungen an die Verletzungsserie der Vorsaison geweckt. Allerdings erwies sich der Tausch als reine Vorsichtsmaßnahme, nachdem die Spielführerin über Muskelprobleme geklagt hatte.

Weiter geht es für Bayer am Sonntag mit dem schweren Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg.

Bayer: Klink - Wich, Friedrich, Krahn, Rinast - Hegering - Barth (71. Rackow), R. Knaak, Dieckmann (65. Weber), Schwab (75. Oliveira Leite) - Ehegötz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Viel Aufwand und kein Ertrag - Bayers Frauen missglückt der Start


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.