Eilmeldung
Urteil in Düsseldorf:

Pauls Entführer muss unbefristet in die Psychiatrie

| 00.00 Uhr

Lokalsport
Volleyball: TSV holt souverän den Titel

Leverkusen. In Stralsund ließ das Team um Trainer Zhong Yu Zhou nichts anbrennen. Der 3:0-Sieg gegen die Wildcats sichert die Meisterschaft der 2. Bundesliga-Nord. Ob der Verein den Sprung in die Bundesliga wagt, bleibt indes weiterhin offen. Von Tobias Brücker

Sie haben es geschafft: Einen Spieltag vor dem Saisonende in der 2. Bundesliga-Nord ist den Volleyballerinnen des TSV Bayer 04 die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen. Die Rheinländerinnen sicherten sich die Spitzenposition durch einen 3:0-Erfolg (25:22, 25:22, 25:18) bei den Wildcats aus Stralsund. Verfolger Oythe ist es nun nicht mehr möglich, den Rückstand von fünf Punkten in dem verbleibenden Spiel aufzuholen.

Für die Mannschaft um Head-Coach Zhong Yu Zhou ist es der vierte Titel in den vergangenen sechs Jahren - allerdings liegt die letzte Meisterschaft bereits drei Spielzeiten zurück. "Ich bin sehr stolz. Das ist immer noch etwas Besonderes für mich", sagte Zhou nach dem Triumph. "Wir haben hart dafür gearbeitet. Einige Mädchen haben das schon erlebt, einige andere allerdings noch nicht."

Wie sich der Titel aus Sicht eines Aktiven anfühlt, weiß der 60-Jährige übrigens genau. In Peking geboren, spielte er für die Auswahl der Provinz und konnte dort die Meisterschaft in der höchsten Liga Chinas gewinnen. Als Trainer sind die Titel mit dem TSV, für den er seit 2009 zuständig ist, indes seine einzigen.

Dass in Stralsund nichts anbrennen würde, zeigte sich bereits am Samstagmorgen. So habe Zhou eine zusätzliche Trainingseinheit sowie einen Spaziergang einbauen müssen, weil seine Spielerinnen "hochmotiviert" gewesen seien. Das war dann auch im Spiel sichtbar. Obwohl die Sätze durchaus knapp ausgingen, konnte der TSV sie immer aus einer Führung heraus diktieren. "Von Anfang an waren wir gut und schnell im Spiel. Meine Mannschaft hat stark gekämpft und mit viel Selbstvertrauen gespielt", betonte Zhou - und das nicht nur gegen einen guten Gegner, sondern auch die beim letzten Heimspiel der Saison lautstark anfeuernden Fans der Wildcats.

Laut ging es dann auch im Kleinbus auf dem Weg ins heimische Leverkusen zu. Trotz der anstrengenden Begegnung diskutierten Kapitänin Anna Hoja und ihre Teamkolleginnen lange über das Spiel sowie die Meisterschaft, sangen Lieder und verbreiteten gute Stimmung. "Es war toll", kommentierte Zhou die rollende Meisterfeier.

Leider verpassten einige Spielerinnen den Moment. Laura Walsh blieb mit Grippe daheim und Teresa Mersmann fehlte ebenso, wie die langzeitverletzte Laura Schneider. Isabel Schneider wiederum plagt immer noch eine Verletzung an den Rippen. Zudem befindet sich Abteilungsleiter Jürgen Rothe derzeit im Urlaub. Eine Entscheidung in der noch Causa Aufstieg ist weiter offen. Zhou glaubt allerdings nicht an den Sprung ins Oberhaus: "Es gibt noch nichts Neues, aber normalerweise gehen wir nicht nach oben."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Volleyball: TSV holt souverän den Titel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.