| 00.00 Uhr

Lokalsport
Volleyballerinnen auch auswärts stark

Leverkusen. Beim RC Sorpesee gab es trotz eines holprigen Starts einen ungefährdeten 3:0-Sieg. Von Tobias Brücker

Es scheint fast so, als eilten die Volleyballerinnen des TSV Bayer 04 auch in dieser Saison in der 2. Bundesliga-Nord von Sieg zu Sieg. Im ersten Auswärtsspiel beim RC Sorpesee gab sich die Mannschaft von Headcoach Zhong Yu Zhou einmal mehr souverän - und gewann erwartungsgemäß 3:0 (25:23/25:14/25:16).

Ein Haar in der offenbar sehr gut gewürzten Suppe suchten die Zuschauer nahezu vergebens. Wenn es überhaupt spielerische Probleme gab, dann traten sie im ersten Satz auf - vielleicht eines der wenigen Defizite, die es beim TSV zu verbessern gilt. Schon im WVV-Pokal verloren die Leverkusenerinnen den ersten Spielabschnitt gegen den RC. Das konnte dieses Mal knapp abgewendet werden. "Eigentlich haben wir sehr gut gespielt", sagte Kapitänin Anna Hoja. Sie betonte, dass ihr Team schließlich von Anfang an geführt habe. "In der Mittelphase haben wir es dann aber irgendwie sacken lassen - ohne eine Absicht dahinter." Wenn man dann nachließe, nutzten Gegner in der 2. Bundesliga diese Schwächephasen sofort aus.

Der Trainer der 23-Jährigen schlug in die gleiche Kerbe. Ins Spiel zu kommen sei nie einfach - ob nun in Deutschland oder auch international. Aber das sei nicht so schlimm", schob der Coach nach.

An der besonderen Stimmung in der Halle, die Zhou bereits vor der Partie ansprach, habe es jedenfalls nicht gelegen. Darauf habe der 61-Jährige sein Team gut vorbereitet: "Es war das erste Auswärtsspiel der Saison und es lief genau so, wie es geplant war - und wir haben die drei Punkte", sagte er zufrieden. In der Tabelle belegt der TSV Rang zwei, hinter Köln, das nach drei Siegen aus drei Spielen obenauf ist.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Volleyballerinnen auch auswärts stark


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.