| 00.00 Uhr

Achim Kuczmann
"Von diesem Spiel hängt fast alles ab"

Achim Kuczmann: "Von diesem Spiel hängt fast alles ab"
Motivator: Giants-Coach Achim Kuczmann glaubt fest an einen Erfolg seines Teams gegen die Essen Baskets - und an den Klassenerhalt. FOTO: MISERIUS (ARCHIV)
Leverkusen. Heute Abend (19.30 Uhr) empfangen die Bayer Giants die punktgleichen Essen Baskets in der Smidt-Arena zum Endspiel um den Klassenerhalt. Die Riesen vom Rhein treten in Topbesetzung an. Aus der Kruppstadt werden bis zu 150 Zuschauer erwartet. Auch deshalb hofft Giants-Coach Achim Kuczmann auf Unterstützung für sein Team.

Herr Kuczmann, warum verlässt ihre Mannschaft heute Abend als Sieger die Halle?

Kuczmann Bei uns weiß jeder ganz genau, was auf dem Spiel steht - und genau so wird die Mannschaft auch auftreten. Wichtig ist, von Anfang an im Spiel zu sein. Es gibt kein großes Abwarten oder Taktieren. Außerdem wird die Atmosphäre fantastisch sein. Ich bin sicher, dass die Halle richtig voll wird und damit haben wir uns immer am wohlsten gefühlt.

Worauf wird es gegen Essen besonders ankommen?

KUCZMANN Unsere Verteidigung hat in den letzten Wochen und Monaten immer gut gestanden. In dem Bereich hat sich die Mannschaft über das Jahr hinweg gut entwickelt. Nach vorne brauchen wir die richtige Ausgewogenheit von Spielzügen und Würfen von außen sowie auch unter dem Korb. Wir müssen als Mannschaft in der Vorwärtsbewegung gut zusammenspielen. Und natürlich brauchen wir Rod Camphor. Er war am vergangenen Spieltag gegen Baunach nach einer Blessur am Knie in einem kleinen Tief. Aber jetzt ist er wieder fit und will es allen zeigen.

Wie wichtig ist der direkte Vergleich?

KUCZMANN Wir müssen das Spiel erstmal überhaupt gewinnen, aber zehn Punkte Differenz wären mit Blick auf die Niederlage im Hinspiel (73:82) sehr wichtig, denn Essen hat kein allzu schweres Restprogramm.

Wie hoch ist die Anspannung innerhalb des Teams?

KUCZMANN Wir haben direkt nach dem Spiel in Baunach und auch in den vergangenen Tagen viel miteinander gesprochen. Alle wissen um die enorme Bedeutung des Spiels. Vor gut einem Jahr waren wir in der Liga im Prinzip in der gleichen Situation und haben es am Ende geschafft. Daran können sich noch viele von den Jungs erinnern. Es ist wichtig, dass jetzt keiner verkrampft oder zu viel nachdenkt - trotz der schwierigen Situation. Im Training sah das alles ziemlich gut aus. Jetzt müssen die Jungs das auch auf dem Feld umsetzen und den Druck als Antrieb nutzen.

Beschäftigt sich das Team auch mit dem Negativ-Szenario einer Niederlage?

KUCZMANN Wir stehen bereits das ganze Jahr ganz tief im Tabellenkeller und haben so manchen Rückschlag hinnehmen müssen. Man denkt natürlich zwangsläufig hin und wieder auch an den schlimmsten Fall, aber jetzt so kurz vor dem Saisonende und gegen die direkte Konkurrenz sehen wir vor allem die Chancen für uns - und nur so gehen wir auch in diese Partie.

Wäre bei einer Pleite der Abstieg überhaupt noch zu verhindern?

KUCZMANN Von diesem Spiel hängt für uns fast alles ab, aber selbst wenn wir verlieren, bleiben noch drei weitere Spieltage, um Punkte zu holen. Solange irgendeine Chance besteht, werden wir alles versuchen. Das sind wir vor allem unseren Fans schuldig. Schließlich haben wir danach noch zwei Heimspiele.

Gelingt mit einem möglichen Erfolg im Rücken am Sonntag in Nürnberg auch endlich ein Auswärtssieg?

KUCZMANN Ich denke schon, dass uns ein Sieg gegen Essen einen richtig großen Schub verleihen würde. Die Mannschaft will aber so oder so unbedingt diesen einen Erfolg und wenigstens einmal in der Fremde punkten.

Wie viele Punkte müssen für den Klassenerhalt noch her?

KUCZMANN Am liebsten hätte ich natürlich noch drei Siege bis Saisonende. Dann muss auch keinen interessieren was Essen noch macht. Wir haben nach Nürnberg noch zwei Heimspiele und zu Hause ist immer alles drin.

SEBASTIAN LAULE STELLE DIE FRAGEN.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Achim Kuczmann: "Von diesem Spiel hängt fast alles ab"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.