| 00.00 Uhr

Lokalsport
Wolff wagt den Sprung in die US-College-Liga

Lokalsport: Wolff wagt den Sprung in die US-College-Liga
Sucht ihr Glück nun in den USA: BBZ-Spielerin Lea Wolff. FOTO: UM (ARCHIV)
Leverkusen. Lea Wolff wechselt in die höchste amerikanische College Liga NCAA und wird ab September für die Eastern Washington State University spielen. Als junges Mädchen begann Lea in der Schul-AG der GGS Im Kirchfeld mit dem Basketball. Sie war in allen Jugendmannschaften des BBZ eine Stammkraft, die durch Schnelligkeit und gute Defensivarbeit auffiel.

Mit knapp 15 Jahren begann sie, in der Regionalliga-Mannschaft des BBZ ihre ersten Erfahrungen im Seniorenbereich zu machen. Spätestens in der Saison 2014/2015 gehörte sie zu den Leistungsträgerinnen in der Reserve - und zur erfolgreichen U19-Mannschaft, die das Finale des DBB-Pokals erreichte. Ebenfalls hatte sie großen Anteil am Gewinn der Regionalliga-Meisterschaft der zweiten Mannschaft. Es folgte der langsame, aber sichere Aufstieg in das Zweitligateam, das als Fünfter knapp die Play-offs verpasste. Die Reserve führte sie zum ersten Gewinn des Double - verlustpunktfreie Meisterschaft und WBV-Pokal. "Ich weiß, dass die NCAA eine völlig andere Welt ist, aber genau darauf freue ich mich. Ich möchte versuchen, mich auch dort ins Team zu spielen", sagt Wolff.

(dora)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Wolff wagt den Sprung in die US-College-Liga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.