| 00.00 Uhr

Lokalsport
Wolfgang Albach gewinnt den Bayer-Judo-Cup

Lokalsport: Wolfgang Albach gewinnt den Bayer-Judo-Cup
TSV-Trainer Michael Weyres (l.) zeigt Schützling Daniel Graf einen klassischen Judo-Griff. FOTO: Uwe MISERIUS
Leverkusen. Beim internationalen Wettkampf verweist der Leverkusener die Konkurrenz auf die Plätze. Thomas Stutz holt Bronze. Von Sebastian Bergmann

Bevor die Kämpfer beim Judo-Cup auf die Matten gehen konnten, stand vor allem die Logistik im Vordergrund. Rund 40 ehrenamtliche Helfer aus der Judo-Abteilung des TSV Bayer verwandelten die Leichtathletikhalle in der Fritz-Jacobi-Anlage in weniger als zwei Stunden in eine Judowettkampf-Halle - mit einer 560 Quadratmetern Mattenfläche, vernetzter digitaler Anzeige-Technik, Mikrophonanlage, Rückprojektions-Leinwand und einer gut bestückten Cafeteria im Foyer.

Von den 320 gemeldeten Kämpferinnen und Kämpfern der Altersklassen U 17 und U 20 fanden schließlich insgesamt 274 Judokas aus den Niederlanden, Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Pfalz, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen den Weg in die Halle in der Kalkstraße - und die Zuschauer erlebten spannende Kämpfe.

Für den TSV starteten in der U 17 Dimitrij Cevelev, Faicel Khammar und Thomas Stutz, in der U 20 Hauke Großmann, Wolfgang Albach, Anna-Lena und Matthias Preuss. Letzterer belegte Platz sieben, geteilt mit Großmann. Albach ging aus den Wettkämpfen als Sieger hervor. Bei den Frauen beendete Preuß das Turnier auf Rang fünf. Bei der U 17 konnte Stutz seinen dritten Platz feiern, Cevelev (9) und Khammar (17) komplettierten das TSV-Starterfeld.

An das Turnier schloss sich zudem noch ein mehrtägiges Judo-Camp für Anfänger und Fortgeschrittene an.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Wolfgang Albach gewinnt den Bayer-Judo-Cup


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.