| 00.00 Uhr

Lokalsport
Zehn-Tore-Spektakel im Derby begeistert den FCL nicht

Lokalsport: Zehn-Tore-Spektakel im Derby begeistert den FCL nicht
Neukirchens Simon Proch (r.) im Duell mit Aristote Mambasa Masudi. FOTO: UM
Neukirchen. Überraschend entwickelte sich das Freundschaftsspiel zwischen dem Fußball-Kreisligisten BV Bergisch Neukirchen und dem Landesliga-Aufsteiger FC Leverkusen. Die Mannschaften trennten sich mit einem 5:5 (2:3)-Unentschieden. Während die Neukirchener begeistert waren in Anbetracht der eigenen tollen Vorstellung, gab es beim FCL kritische Töne. "So darf man einfach nicht auftreten. Wir haben zum Teil zu arrogant gespielt. Da müssen wir handeln", kündigte FCL-Spielertrainer Chrisovalantis Tsaprantzis an, der dem BVN eine gute Leistung bescheinigte.

Erkan Öztürk brachte den Favoriten bereits nach sieben Minuten in Führung. Denis Steinberg glich in der 13. Minute aus. Amine Azzizi (18.) und Vincenzo Bosa (33.) brachten den FCL wieder in Front, Björn Schneider verkürzte praktisch im direkten Gegenzug. Neukirchens Stefan Broich erzielte in der 49. Minute den 3:3-Ausgleich, ehe Bosa (69.) und Samet Cetin (80.) die Zeichen vermeintlich auf Sieg für den Gast stellten. Doch der BVN bewies Moral und verdiente sich dank der Tore von Andre Brandenburg (83.) und Denis Steinberg (85.) den Achtungserfolg.

BVN Engels, Proch (46. Gastrich), Kosegarten, Wirtz, Rzeha (61. L. Brandenburg), F. Kaschta (46. Schick), Lehmann, Steinberg, Schmitz, A. Brandenburg, Schneider (46. Broich).

FCL Spiegel, Fischer, Leontaridis, Tsaprantzis, Bosa, Öztürk, Özdamar, Freitag, Azzizi, Mambasa Masudi, Cetin.

(lhep)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Zehn-Tore-Spektakel im Derby begeistert den FCL nicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.