| 00.00 Uhr

Leverkusen
Stadt steckt 17 Mio in Schul- und Kita-Ausbau

Leverkusen: Stadt steckt 17 Mio in Schul- und Kita-Ausbau
Der Bagger ist am Werk: Die Turnhalle der Grundschule Im Steinfeld wird nicht einfach nur abgerissen. Ein mühsamer Rückbau ist Vorschrift mit der Trennung sämtlicher Baustoffe. FOTO: Uwe Miserius
Leverkusen. In den Sommerferien ist Baustart unter anderem für Ausbau und Sanierung von drei Kindergärten, zwei Turnhallen und einer Grundschule. Die Stadt investiert dafür insgesamt 17 Millionen Euro. Von Gundhild Tillmanns

Sommerferien für Schüler und Lehrer - alles könnte so schön ruhig sein - das Gegenteil ist der Fall - zumindest an einigen Stellen, wie auf dem Hof der Grundschule Im Steinfeld. Da haben die Abbrucharbeiten an der alten Turnhalle begonnen und damit der Start des Neubaus. Insgesamt 19 Baumaßnahmen sind an Schulen und Kindergärten begonnen worden. Dafür investiert die Stadt insgesamt 17 Millionen Euro. 13 Baumaßnahmen sollen im Laufe der Sommerferien abgeschlossen werden, andere werden in den Herbstferien fortgesetzt oder finden, wie die Renovierung des Altbaus der Grundschule Steinfeld, während des laufenden Betriebes statt. Die meisten Schulen werden aber nach den Ferien ihren Betrieb ohne Baulärm und -staub wieder aufnehmen können.

Erweiterung der Grundschule Im Steinfeld

Zweieinhalb Jahre sind veranschlagt für den Ausbau als Offene Ganztagsschule. Zur Zeit wird die Turnhalle abgerissen, die so baufällig war, dass Ballsportarten nicht mehr erlaubt waren. Die Deckenplatten waren instabil. Der Abriss der Turnhalle nimmt übrigens etwa zwei Wochen in Anspruch, weil nach den Gesetzesvorschriften ein regelrechter Rückbau erfolgen muss. Alle Baubestandteile müssen getrennt abgetragen, entsorgt oder dem Recycling zugeführt werden, wenn dies möglich ist. Anstelle der Turnhalle wird ein zweigeschossiger Neubau mit Mensa, Küche, Aula, Mehrzweckhalle und Klassenräumen errichtet. Danach wird der Altbau aus dem Jahr 1912 saniert. Die Barrierefreiheit wird vom Neu- zum Altbau hin durch einen Aufzug ermöglicht.

Diese Grundschule erhält im Zusammenhang mit der Inklusion den Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation. Die jetzt genutzten Containerbauten können nach Abschluss des Ausbaus geräumt werden. In der angrenzenden denkmalgeschützten Feuerwache kann schließlich die Schulverwaltung untergebracht werden.

Sporthallen des Landrat-Lucas-Gymnasiums

Baulich und energetisch werden die Turnhallen 4 und 5 des Landrat-Lucas-Gymnasiums sukzessive erneuert. Die Halle 4 soll in den Sommerferien fertig werden. Die Halle 5 soll ab dem Herbst 2016 wieder zu nutzen sein. Die Bauzeiten exakt auf die Sommerferien zu terminieren, sei gar nicht so einfach, berichteten Baudezernentin Andrea Deppe, Maria Kümmel von der Gebäudewirtschaft und Neubau-Abteilungsleiterin Andrea Pesch gestern bei einem Ortstermin: "Wir werden meistens in der letzten Minute vor Schuljahresbeginn fertig", sagte Kümmel zu.

Weitere Ausbauten Die Kindertagesstätten an der Nikolaus-Groß-, Stralsunder und Oulustraße werden jetzt um- und ausgebaut. Zum neuen Kindergartenjahr ab August soll dort alles schön und fertig sein. Zu den insgesamt 19 Baumaßnahmen gehören auch eine ganze Reihe von kleineren Umbauten und Brandschutzvorkehrungen. In diesem Bereich bewegen sich die Investitionen zwischen 20 000 und 200 000 Euro je nach dem Umfang der Maßnahmen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Stadt steckt 17 Mio in Schul- und Kita-Ausbau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.