| 00.00 Uhr

Jubiläumstreffen
22 Frauen feiern 60 Jahre Konfirmation

Leverkusen. Dass in sechs Jahrzehnten viel passiert, weiß Herlinde Weitze genau. Die 74-Jährige ist heute vierfache Mutter - und neunfache Großmutter. In ihrer Jugend hat sie nach der Schule unter anderem bei Bayer am Fließband gearbeitet - als "Pillendreherin", sagt sie und lacht. "So haben wir das damals genannt."

Erinnerungen wie diese haben sie und ihre ehemaligen Mitschülerinnen vor kurzem ausgetauscht. Der Anlass war das diamantene Jubiläum der gemeinsamen Konfirmation. In Zahlen ausgedrückt sind das 60 Jahre. Trotz der langen Zeitspanne sind ihre Erinnerungen an damals noch lebendig. Es waren Zeiten, in denen die damalige Hauptstraße in Wiedorf, die vom Rathaus an den Rhein führte, strikt unterteilt war: "Die linke Seite wurde von Pfarrer Czekay konfirmiert und rechts war Pfarrer Schmitz zuständig." Das Treffen zu organisieren, sei gar nicht so schwierig gewesen, wie man vielleicht glauben könnte, sagt Weitze. Die Meisten seien in Leverkusen und Umgebung geblieben. Die weiteste Anreise habe eine Mitkonfirmandin aus Odenthal gehabt. "Wir sind fast alle hier hängengeblieben", sagt die 74-Jährige. "Heimat bleibt Heimat." Ein Grund dafür ist allerdings auch das Bayer-Werk als großer Arbeitgeber. "Die meisten waren dort angestellt - oder ihre Männer waren es." Insofern habe es keinen Grund gegeben, in die Ferne zu schweifen. Entsprechend familiär war die Stimmung beim Treffen: "Wenn 22 Frauen auf einem Haufen sind, gibt es immer viel zu quatschen - und zu lachen", sagt Weitze.

(dora)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jubiläumstreffen: 22 Frauen feiern 60 Jahre Konfirmation


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.