| 00.00 Uhr

88 Jahre Närrische Kolpingsfamilie
Matze-Marie bezaubert den Saal

Leverkusen. Das Beste kommt zum Schluss - im Falle der Närrischen Kolpingsfamilie war das am Sonntag die Sitzung zum eigenen Jubiläum bei der Tränensitzung. Das hat die Närrische Kolpingsfamilie auch auf ihrem Orden verewigt: Da steckt der Kolpingnarr Opladener Klimbim - Verkehrsführung am Berliner Platz, dauerdefekten Aufzüge am Bahnhof... - in den Zylinder und verwandelt das "in etwas Gutes, nämlich in 8x11 Jahre, die die Närrische Kolpingsfamilie diese Session alt wird", heißt es von den Opladenern.

Die ließen bei der Sitzung in Bergisch Neukirchen die 88 Jahre hochleben - auch mit viel Tanz. Den übernahm unter anderem ein besonderes Mariechen: Prinz Matze I. ließ sich als tüllberocktes Tanzmädel durch den Saal tragen und legte dann eine flotte Sohle hin. Damit hat er sich quasi beworben um die Nachfolge von Katrin Tenkleve. Die Marie von Grün-Weiß Schlebusch, die auch auftrat, hört auf - und Matze als erste männliche Marie - das hätte was. . .

(LH)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

88 Jahre Närrische Kolpingsfamilie: Matze-Marie bezaubert den Saal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.