| 00.00 Uhr

Silberne Gießkanne
Platz eins für die pfiffige "Heidehöhe"

Silberne Gießkanne: Platz eins für die pfiffige "Heidehöhe"
Astrid Frischer (Feierabend), Ingo Gierling (Heidehöhe) und Edmund Göritz (Butterheide, v.l.) nahmen für ihre Kleingartenanlagen die Preise entgegen. FOTO: UM
Leverkusen. Manchmal erwächst aus schlechten Dinge Gutes. Das zeigte sich gestern bei der Verleihung der Silbernen Gießkanne durch den Leverkusener Stadtverband der Kleingärtner. Diesmal ging sie an die "Heidehöhe" in Manfort.

Nach einigen Einbrüchen wurde dort der (wenig abschreckende) Zaun durch eine Dornenhecke ersetzt. Für ihren pfiffigen (und womöglich einem Märchen entlehnten) Einbruchsschutz gab es im Glashaus des Neulandparks neben der Trophäe einen Scheck über 300 Euro. Zweiter wurde der Verein "Feierabend" in Bürrig, der die Juroren mit seinem hohen Pflegestand überzeugte, Platz drei ging an die Rheindorfer "Butterheide" für ihr Vorhaben, Freiflächen in Parzellen umzuwandeln, um weitere Interessenten in den Genuss eines Kleingartens zu bringen.

Denn nach wie vor ist die Nachfrage im gesamten Stadtgebiet größer als das Angebot. In allen Vereinen gibt es Wartelisten, auf denen viele junge Familien zu finden sind, die eigenes Obst und Gemüse anbauen wollen. Und weil sich auch in der Natur Früh übt, hat der Kleingartenverein Hitdorf einen Garten für Schulen angelegt - und dafür gestern den Sonderpreis eingeheimst.

(rz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Silberne Gießkanne: Platz eins für die pfiffige "Heidehöhe"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.