| 00.00 Uhr

Ehrensache I
Repps Leidenschaft für den TSV ist einfach nicht zu stoppen

Leverkusen. Mehr Verein(sliebe) geht nicht: Die langjährigen TSV-Mitglieder Manfred und Doris Repp haben am Dienstag in der Vereinsgaststätte Gäßler gemeinsam ihren "175. Geburtstag" gefeiert. Und mehr noch: Manfred Repp (90) - exakt fünf Jahre und einen Tag älter ist als seine Doris - ist seit 77 Jahren Mitglied beim TSV Bayer 04, war dort lange Handball-Abteilungsleiter.

Repp würde an dieser Stelle wahrscheinlich zart den Finger heben zum Protest. Denn: Zunächst gehörte er dem TuS 04 an, die Fusion mit dem SV Bayer erfolgte erst 1984. Der 90-Jährige weiß das auch deshalb so gut, weil er sich seit fast 20 Jahren um die Historie des Vereins kümmert und "immer wieder mit interessanten Informationen, Schriftstücken oder Materialien aufwartet", lobt ihn dafür sein Verein. Ein Beispiel gefällig? Bitte sehr: Zuletzt besorgte Manfred Repp die Gründungsfahne von 1904, die künftig in den Vereinsräumen ausgestellt werden soll.

Der sportbegeisterte Senior, mittlerweile Ehrenmitglied im TSV, lässt es sich auch nicht nehmen, sich fast täglich auf der TSV-Anlage einzufinden und im vereinseigenen Fitnessstudio GoFit. Nur bei seiner Faustballtruppe macht er aktiv nicht mehr mit, hält aber eifrig Kontakt, verrät der Verein über den agilen Senior.

An Repps Seite, wann immer es geht, ist seine Doris. Auch sie ist sportbegeistert und treibt ihn auch regelmäßig. Falls die Gesundheit der Beiden einmal nicht mitspielt und sie selbst nicht aktiv sein können, feuern sie an - bei den Handball-Spielen der Elfen. Im kommenden Jahr steht auch für Doris Repp die nächste Ehrung an: für 65-jährige Vereinstreue. Zum Doppelgeburtstag, also dem 175, kamen jetzt auch TSV-Vorsitzender Klaus Beck und Geschäftsführerin Anne Wingchen vorbei - mit einem kleinen Päckchen und mit großem Lob für das bemerkenswerte Duo. "Sie lieben Ihren Verein, das merkt man an allem, was Sie tun", schwärmte beispielsweise Klaus Beck. Und bedankte sich bei Manfred Repp für die jahrzehntelange Unterstützung in unterschiedlichen Ämtern und Funktionen.

(LH)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ehrensache I: Repps Leidenschaft für den TSV ist einfach nicht zu stoppen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.