| 00.00 Uhr

Naturschutz
Siebenschläfer und Co. faszinieren Gäste

Leverkusen. Ein Basar für die Umwelt: Zum 35. Mal veranstaltete der Naturschutzbund (Nabu)-Stadtverband in Zusammenarbeit mit der Bund-Kreisgruppe Leverkusen den "Naturschutzbasar" im Foyer des Landrat-Lucas-Gymnasiums. Den Sonntag über konnten interessierte Besucher an den Ständen stöbern und sich den ein oder anderen Rat in Sachen Natur und Umwelt einholen.

"Der Basar ist eine gute Möglichkeit, das Thema Naturschutz an die Menschen ranzubringen", betonte Erich Schulz, Vorsitzender des Nabu Leverkusen. Der 77-Jährige war von Anfang an an der Umsetzung des Basars beteiligt und hofft darauf, "es noch eine Zeit lang machen zu können".

Neben Ständen mit selbst hergestellten Dekoartikeln, Karten und Marmelade gab es auch eine kleine Tombola. Die Hauptgewinne waren hierbei, passend zum Thema, zwei Eintrittskarten für den Zoo. An einigen Infoständen wurden konkrete Umsetzungsmöglichkeiten zum Thema Tier- und Umweltschutz aufgezeigt. Dazu fanden sich auch Vertreter der jeweiligen Kategorie, die für Fragen und Informationen zur Verfügung standen, an den Stationen ein.

Ein besonderer Höhepunkt des Basars war die Vorstellung des "Siebenschläferprojektes" des Nabu, das seit vergangenem Jahr betrieben wird. Dazu wurden für Siebenschläfer Schlafboxen eingerichtet, damit ihr Lebenszyklus samt Geburt per Kamera aufgezeichnet werden kann. Die Aufnahmen konnten die Besucher online oder live im Foyer anschauen.

Für den Abwechslungsreichtum, das Warenangebot und die vielen Infos gab's Lob von den Besuchern. Corinna Stahl etwa befand: "Ich finde die Idee, einen solchen Basar zu veranstalten, wirklich toll", sagte sie, "hier gibt es wunderschöne selbst gemachte Sachen, verbunden mit der Unterstützung der Natur. Da kauft man natürlich sehr gerne etwas ein."

(jbr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Naturschutz: Siebenschläfer und Co. faszinieren Gäste


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.