| 00.00 Uhr

Weihnachten Im Ahlen Dorp
Willibert Pauels bekommt den Altstadt-"Ehrenfunken"

Leverkusen. Zum zwölften Mal feierten die Altstadtfunken "Weihnachten em ahlen Dorp" - in Bergisch Neukirchen, weil die Stadthalle Opladen nicht zur Verfügung stand. Aber auch oben auf dem Berg wurd's vergnüglich: Kabarettisten, Musikgruppen und Büttenredner animierten die Gäste zum Schunkeln und Lachen und Zeitvergessen. Altstadtfunken-Präsident Rainer Martins übernahm die Begrüßung, dann legte die Musikklasse der Gesamtschule Schlebusch los. Und bereitete so die Bühne für Elfi Steickmann, Philipp Oebel und Thomas Cüpper. Der ist auch als "Et Klimpermännchen" bekannt und hatte ein Lied im Programm, das zur Vorweihnachtszeit passt und die Lachmuskeln trainierte. Das war gut so, denn dann kam Willibert Pauels. Der Mann war sozusagen Ehrengast des Abends und erhält nächstes Jahr den "Ehrenfunken" als Vereinspreis, verrieten die Altstadtfunken.

"Wir wollten den Leuten neben dem Karneval auch etwas anderes bieten", betonte Norbert Esser, erster Vorsitzender des Vereins, "diese Veranstaltung ist eher besinnlich und trotzdem heiter und passt somit sehr gut in diese Zeit."

Die 220 Zuschauer genossen den Abend. Günther und Christl Mehren waren zum dritten Mal zu Gast und wieder sehr angetan: "Das Programm ist sehr gut ausgewählt", lobte Günther Mehren, da sei für jeden etwas dabei. "Und es ist sehr schön, so etwas außerhalb der Karnevalszeit zu erleben", fügte Christl Mehren an.

Da das Fest mittlerweile Tradition im Verein hat, sind die Altstadtfunken laut Literat Markus Rubert entschlossen, in nächsten Jahr diese Tradition fortzusetzen - in Bergisch Neukirchen. "Da wir bisher sehr zufrieden mit der Location waren, werden wir wohl auch nächstes Jahr wieder hier her kommen", berichtete er. Den musikalischen Ausklang gestalteten "Otto & Co.".

(jbr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weihnachten Im Ahlen Dorp: Willibert Pauels bekommt den Altstadt-"Ehrenfunken"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.