| 00.00 Uhr

Leverkusen
Stauzeit für Fixheider Straße und in Quettingen

Leverkusen. Zwei Wochen bleibt die Abfahrt der Fixheider Straße nach Opladen gesperrt. Für tausende Autofahrer bedeutet dies größere Umweg in Kauf nehmen. Stau scheint zumindest am Montag programmiert zu sein, weil viele die Sperrung noch nicht verinnerlicht haben werden.

Mit deutlichem Zeitverlust rechnet auch die Wupsi für ihre Buslinien 202 und 220. Die Fahrten in Richtung Opladen führen an der gesperrten Abfahrt bis zur Autobahnauffahrt Opladen. Dort biegen die Busse auf den hof der Autobahnmeisterei ab, drehen dort und fahren auf der Gegenspur in Richtung Europaring und Opladen zurück. Diese Wendeschleife wird für einigen Zeitverlust sorgen, zumindest morgens und nachmittags zu Berufsverkehrszeiten. Davor warnen auch die Wupsi-Fahrplanberater.

Quettingen Autofahrer, die statt Fixheider Straße, ihr Fahrtglück durch Quettingen könnten in die nächste Staufalle fahren: Die städtsichen Technische Betriebe Leverkusen (TBL) beginnen ab Montag, acht Uhr, mit der Sanierung eines Straßenschadens auf der Quettinger Straße, Höhe Hausnummer 40, informierte die Stadt. Die Arbeiten dauern bis Freitagnachmittag.

An der Baustelle läuft der Autoverkehr nur einspurig. Der Verkehr wird über eine Ampelanlage gesteuert. die "tageszeitabhängig" geschaltet ist. Morgens erhält der Richtung Stadt mehr Grünzeiten, abends ist es umgekehrt.

(US)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Stauzeit für Fixheider Straße und in Quettingen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.