| 00.00 Uhr

Leverkusen
Stimmgewaltige Lehrstunde mit Soundescape

Leverkusen. "Ehemalige Schüler bilden ein großes Motiv an unserer Schule", erzählt Dr. Dieter Miedza, Schulleiter der Marienschule Opladen (MSO). "Und auch jetzt findet dieses Thema seine Fortsetzung", ergänzt er. Denn mit Ramona Peter findet eine ehemalige Schülerin ihren Weg zurück zu ihren Wurzeln. Zwar nur für einen Abend und auf Krücken, aber sie trotzt der Verletzung. Die Sängerin ist mittlerweile ein festes Mitglied der Gruppe "Soundescape", die sich auf a cappella spezialisiert. Seit rund sieben Jahren ist die Band erfolgreich zusammengewachsen, gewann dieses Jahr unter anderem den 3. Platz beim Internationalen a-Cappella-Wettbewerb. Nun beeindruckten sie in der Marienschul-Aula Schüler, Lehrer und Angehörige mit ihrem ausdrucksstarken Gesang. Von Tobias Falke

Doch zuvor boten sie dem Chor der Stufen Neun bis Zwölf verschiedene Workshops an. Den ganzen Vormittag wurde mit den 40 Schülern geprobt. "Wir hatten auch schon die Wise Guys da, aber leider ohne abschließendes Konzert", erinnerte sich Musiklehrer Klaus Lowinski, der den Chor bereits seit 20 Jahren mit Kollegin Monika Lohr leitet.

Während sich Tenor Yannick Flaskamp um die Bühnenpräsenz kümmerte, bot Bariton Jan-Hendrik Hermann einen Beat-Box Lehrgang an. Klar, dass hier die meisten Jungs des Chores dran teilnehmen - schließlich sei das auch so ein "Jungens-Ding". Aber auch drei Schülerinnen interessierten sich für das Musikinstrument "Mund". Sie sollen lernen, ein Schlagzeug rein mit Lippen, Zunge und Stimme zu imitieren. Das sieht zunächst recht ungewöhnlich aus aber erzeugt erstaunlich klare Schlagzeug-Geräusche.

Den Flur weiter runter übte die Gruppe der "improvisierten Mehrstimmigkeit" vom neuen Bandmitglied Julia Keidl. Die Sopranistin ist seit April dieses Jahres mit an Bord des "Soundescape" Schiffs. Ihre Schülerinnen lernten, auf Musik zu reagieren - egal ob klatschen, singen, summen oder laufen. Das Gefühl für die Musik stand im Vordergrund.

Am Abend wurde das Gelernte dann in die Tat umgesetzt. Und so dirigierte Monika Lohr den Chor durch die Ballade "Read all about it" von Emili Sandé, Green Days erfolgreichste Hitsingle "Boulevard of Broken Dreams" und ein Beatles-Medley aus "Penny Lane", "Yellow Submarine" und "Opladi Oplada", bevor dann noch der gemeinsame Auftritt mit Soundescape folgte.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Stimmgewaltige Lehrstunde mit Soundescape


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.