| 00.00 Uhr

Jazz-Festival in Leverkusen
Endlich wieder "Street Life"

Fotos: Feinste Live-Musik beim Street Life Festival 2015
Fotos: Feinste Live-Musik beim Street Life Festival 2015 FOTO: Miserius, Uwe
Leverkusen. Der Leverkusener Verein "Jazz Lev" lädt nach Wiesdorf zu "Street Life" ein. Die angekündigten 28 Bands bieten Musik für jeden Geschmack. Am Freitag startet das wohl größte Freiluft-Musikfest von Leverkusen. Von Ulrich Schütz

Die engagierten Mitglieder und Freunde des Leverkusener Clubs "Jazz Lev" stellen ein in dieser Form relativ einzigartiges Festival auf die Beine: drei Tage Musik auf drei Bühnen mit 28 Bands. Alles ohne Eintritt. Das ist eine Mischung, auf die seit 21 Jahren Tausende Fans abfahren.

"Viele nehmen sich sogar Urlaub, um dabei sein zu können", erzählt Club-Vorsitzender Wolfgang Orth gerne. Tatsächlich hat das Festival einen ausgesprochen familiären Charakter. Zwischenfälle oder Schlägereien sind absolut selten.

Na ja, eine Geschichte gehört allerdings zur Historie des Festes: Da wurde vor Jahren einer Band von der Bühne Geld und Laptop gestohlen. Zeugen wiesen der Polizei den Weg zu einem nahen Gebäude. Der "Sage" nach ging ein Polizeibeamter in dieses Haus und machte klar: Entweder die Diebesbeute ist in kurzer Zeit wieder da oder die Polizei dreht das Gebäude auf links. Die Ansage zeigte bei den vielen Familienmitgliedern Wirkung. Von dieser Nahbereichsfahndung bekamen aber nur ganz wenige Besucher etwas mit.

Das bringt der Sommer 2016 in Leverkusen

Die meisten Gäste freuen sich über die ungezwungene, fröhliche Atmosphäre auf der Hauptstraße und auf dem Barmer Platz. Die Hauptstraße ist dafür zwischen Moskauer Straße und Adolfstraße für den Autoverkehr gesperrt.

Die "Niesen-Bühne" steht in Höhe Elberfelder Straße, die Kölsch-Hauptbühne am Kopf des Barmer Platzes und die EVL-Bühne ist am Vereinslokal "topos" platziert. Etliche Getränkestände, Essbuden und mehr gruppieren sich drumherum. Die Besonderheit: Das Verkaufspersonal wird meist durch den Verein gestellt. Orth und die zweite Vorsitzende Birgit Krämer können auf die Unterstützung von rund 90 ehrenamtlichen Helfern bauen (Zumindest der Bierstand mit der Mühle oben darauf wird übrigens vielen bekannt sein: Diese markante Verkaufsbude zieht in der Regel nach "Street Life" zur Bierbörse Opladen um).

Der Überschuss des dreitägigen Festes (einschließlich der Sponsorenhilfen) wird zur Finanzierung des Jazz-Lev-Jahresprogramms im "topos" verwendet. Im Programmheft zu "Street Life" werden für 13. August bis 30. Dezember noch 60 Veranstaltungen angekündigt. Eine so große Auftrittsdichte findet sich in Leverkusen nirgendwo.

Anfahrt

Der kundige Fan kommt mit Bus und Bahn, also eigentlich zu Fuß. Dann fällt die Parkplatzsuche weg und der Führerschein gerät auf keinen Fall in Gefahr. Mit der S-Bahn geht es bis Bahnhof Leverkusen-Mitte, dann sind es etwa 15 Minuten Fußweg bis zur Hauptstraße. Einige Buslinien fahren bis Wöhlerstraße, sonst am Busbahnhof Leverkusen-Mitte aussteigen.

Informationen unter www.jazz-lev.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Street-Life Jazz-Festival in Leverkusen: 28 Bands spielen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.