| 00.00 Uhr

Leverkusen
"Streetlife": Tipps rund ums Festival

Leverkusen: "Streetlife": Tipps rund ums Festival
Oben: So voll war es 2016 in der Wiesdorfer Altstadt. Auch diesmal werden Tausende erwartet. Zum Auftakt gestern spielte die britische Funk/Reggae Band Fawokan (u. l). Auch vorgesehen:"Garden of delight" (u.r.). FOTO: Miserius (2 Archiv)
Leverkusen. Seit gestern läuft Leverkusens spektakuläres Straßenmusik-Event. 48 Bands sollen auftreten. Von Peter Clement

Für viele ist es Leverkusens schönste Opern-Air-Veranstaltung: Seit gestern Abend bewegen sich wieder Tausende Besucher in der Wiesdorfer Altstadt zum Rhythmus des "Streetlife"-Festivals. Straßenmusik einmal anders.

Am Eröffnungsabend sollten unter anderem Bands wie "Garden of Delight", das Duo "Lorenz Hövelmann" oder die junge Wermelskirchener Seoul-und Popsängerin Sihna Maagè gute Laune verbreiten - insgesamt 48 Formationen werden es am Ende des Spektakels am Sonntagabend gewesen sein. Von Jazz bis Funk, von Rock bis Blues wird auf drei Bühnen ein Spitzenprogramm geboten.

FOTO: Miserius Uwe

Für alle, die sich spontan entschließen, das Festival heute oder morgen zu besuchen, gibt es hier ein paar wichtige Tipps.

Anfahrt

FOTO: uwe miserius

Mit dem Bus: "Streetlife" ist mit mehreren Buslinien bequem zu erreichen, Haltestelle "Die Luminaden" (Wöhlerstraße/Kaufhof), von dort ein kurzer Fußweg über Nobel- und Hauptstraße. Achtung: Der Busbahnhof Leverkusen-Mitte wird bis Ende 2018 umgebaut, die Haltestellen wurden verlegt und auch Buslinien verändert. Weitere Informationen gibt es im Internet unter: www.leverkusen.de oder www.wupsi.de

Mit der Bahn: aus Richtung Köln oder Düsseldorf mit dem RE1, dem RE5 oder der S6 bis Leverkusen-Mitte, von dort etwa zehn Minuten Fußweg durch die Fußgängerzone zur unteren Hauptstraße.

FOTO: Miserius Uwe

Mit dem Auto:

Für Ortsfremde führt der einfachste Weg zu "Streetlife" über das Autobahnkreuz Leverkusen-West, Richtung Leverkusen-Zentrum. (A 1 Anschlussstelle 99/A 59 Anschlussstelle 28).

parkplätze

Zu "Streetlife" steht der Bayer-Parkplatz an der Elberfelder Straße am gesamten Wochenende kostenfrei zur Verfügung, die Zufahrt über die Schießberg- und Barmer-/Elberfelder Straße ist ausgeschildert. Die Schranke öffnet automatisch. Zudem steht der kostenlose Parkplatz "Marienburger Straße/Stelze" mit 1300 Parkplätzen zu Verfügung (etwa zehn Minuten Fußweg). Der Weg zum Parkplatz ist zur Veranstaltung ab dem Bereich Europaring/Wöhlerstraße ausgeschildert, sagt der Veranstalter.

Wegen Streetlife ist die Hauptstraße in Wiesdorf zwischen der Moskauer Straße und Kleine Kirchstraße sowie der Barmer Platz gesperrt. Auch eine Zufahrt über die Elberfelder Straße, Barmer Straße, Adolfsstraße und Kaiserstraße ist nicht möglich. Die Buslinie 208 von der Rheinallee zum Busbahnhof wird entsprechend umgeleitet.

Der Eintritt ist kostenfrei.

. . . sollten nicht von zu Hause mitgebracht werden, denn die Veranstalter finanzieren das Festival über Sponsoren und den Getränkeverkauf. Auch hier sind die Preise an den diversen Ständen durchaus zivil.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: "Streetlife": Tipps rund ums Festival


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.