| 00.00 Uhr

Leverkusen/Hilden
Taxifahrerin überfallen

Leverkusen/Hilden. Zwei Männer sind am Dienstagabend am Bahnhof in Wiesdorf in das Taxi einer 45-jährigen Frau gestiegen und ließen sich dann ohne genauer Zielangabe nach Hilden fahren, berichtet die Polizei. Im Verlauf der Fahrt kam es zum Streit ums Fahrtziel zwischen den Fahrgästen. Die Männer schicken die Frau mehrfach in verschiedene Richtungen, fanden schließlich aber doch eine gemeinsame Zielstraße.

Dort verlangte ein Täter von der Frau die Herausgabe ihrer Geldbörse. "Er drückte sie plötzlich in ihren Sitz, schlug und würgte sie und nahm die Geldbörse mit den Tageseinnahmen an sich", berichtet die Polizei. Beide Personen stiegen erstmal aus dem Taxi aus. Einer der Männer aber kam nochmal zurück und nahm den Fahrzeugschlüssel des Taxis an sich. Dann flüchteten die beiden Täter. Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung ein, die aber keinen Erfolg bescherte. Die Taxifahrerin, die bei dem Überfall leicht verletzt wurde, hat die Männer so beschreiben:

Erster Täter: cirka 20 bis 25 Jahre alt, rund 1,75 bis 1,80 Meter groß, südländisches Aussehen, kurze, schwarze Haare, braune Augen, kräftige, "schwammige" Statur und dunkle Bekleidung. Zweiter Täter: circa 25 bis 30 Jahre alt, hohe Ähnlichkeit mit dem ersten Täter, eventuell verwandt, er trug eine Brille.

Die Polizei in Hilden hat nach eigenen Angaben noch keine konkreten Hinweise zu Herkunft, Identität und Verbleib der Männer. "Fahndungsmaßnahmen und weitere polizeiliche Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet", heißt es von der Behörde. Hinweise nimmt die Polizei in Hilden unter der Telefonnummer 02103 898-6410 entgegen.

(LH)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen/Hilden: Taxifahrerin überfallen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.