| 00.00 Uhr

Leverkusen
Tempo 30: Verwirrung um Schild - das aber richtig steht

Leverkusen: Tempo 30: Verwirrung um Schild - das aber richtig steht
In Rheindorf steht ein Tempolimit-Schild auf einer Verkehrsinsel und nicht am Straßenrand. FOTO: Longerich
Leverkusen. Ein Tempo 30 Schild am Kreisverkehr der Wupperstraße sorgt bei einigen Bürgern in Rheindorf für Unmut: "Das Schild steht an falscher Stelle, und kaum einer weiß, dass dort 30 gefahren werden muss", sagt Wilfried Longerich. Er wohnt unweit der Wupperstraße in Rheindorf und hat nach eigenen Angaben schon mit Verkehrsteilnehmern und Anwohnern gesprochen, die das Problem ähnlich sehen: Statt wie für gewöhnlich rechts, steht das Verkehrsschild bei der Ausfahrt aus dem Kreisverkehr in die Wupperstraße in Richtung Hitdorf links auf einer Verkehrsinsel.

Ungewöhnlich vielleicht, aber nicht falsch und vor allem nicht anders zu regeln, sagt Stadtsprecherin Heike Fritsch auf Anfrage. Das Schild sei gemäß eines Beschlusses der Bezirksvertretung I aufgestellt worden, die bestimmt hatte, dass zwischen den beiden Kreisverkehren Tempo 30 gelten soll. "Da sich allerdings in Höhe des Schildes rechts eine Bushaltestelle befindet und dadurch das Verkehrszeichen durch haltende Busse eventuell überdeckt worden wäre, wurde es am besagten Platz angeordnet, um für jeden sichtbar zu sein", erklärt Fritsch.

Das Schild wurde Mitte Juni 2016 aufgestellt. "Es liegen keine aktuellen Messungen vor, die bestätigen, dass sich die Verkehrsteilnehmer dort nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten", berichtet die Stadtsprecherin.

(seg/sug)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Tempo 30: Verwirrung um Schild - das aber richtig steht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.