| 19.05 Uhr

Leverkusen
Trasse aufs Abstellgleis

Rundgang auf der Balkantrasse
Rundgang auf der Balkantrasse FOTO: Achim Bartoschek
Leverkusen. Die Umgestaltung der so genannten Balkan-Trasse wurde im Stadtrat gestern aufs Abstellgleis geschoben. Das Anlegen eines Wander- und Radwegs auf der ehemaligen Bahnlinie zwischen Opladen und Burscheid sei zu teuer und daher vorerst nicht weiterzuverfolgen, so der Tenor von SPD, CDU und FDP, die mit ihren Stimmen einen entsprechenden Antrag ablehnten. Somit wird weiterhin Ungewissheit herrrschen, wie viel Geld für den Bau eines solchen Wegs nötig sein würde. Zu einer groben Kostenschätzung durch die Bahnflächen-Entwicklungsgesellschaft wird es nun nicht kommen.

Dabei hatten fast alle Ratsvertreter lobende Worte für das Projekt übrig. Allerdings, so der einhellige Tenor von CDU und SPD, wäre das Bekunden von Interesse gegenüber der Bahn unredlich, weil die Stadtkasse leer oder das Geld an anderer Stelle in der Stadt nötiger sei. Das Erstellen einer Kostenschätzung wäre für die Stadt kostenlos gewesen und hätte keinerlei Verbindlichkeiten gegenüber der Bahn zur Folge gehabt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Trasse aufs Abstellgleis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.