| 00.00 Uhr

Leverkusen
Überfall auf Sparkasse: Täter flüchtet ohne Beute

Leverkusen: Überfall auf Sparkasse: Täter flüchtet ohne Beute
Polizisten und Sparkassenmitarbeiter werten nach dem Überfall Fotos aus der Überwachungskamera aus. FOTO: Miserius
Leverkusen. Kurz nach Öffnung der Filiale ist gestern die Sparkassen-Zweigstelle in Schlebusch überfallen worden. Der Täter entkam auf einem Fahrrad. Von Ulrich Schütz

Die 20 Sparkassenmitarbeiter haben die Zweigstelle Schlebusch erst ca. 15 Minuten geöffnet, da passiert es: Ein Mann betritt die Geschäftsräume, geht zu einem Kassenschalter, verlangt Geld. Die Forderung schiebt er auf einem Zettel unter der Panzerglasscheibe durch. Seinen Wunsch unterstreicht er mit der Drohung, er wolle sonst eine Bombe zünden. Dazu legt er eine Attrappe auf den Tresen. Dann bekommt der Räuber offenbar Angst, weil wohl alles zu langsam geht: Der Mann dreht sich um und rennt weg. Ohne Beute, wie die Polizei gestern mitteilte.

Die Sparkassenfiliale liegt im Erdgeschoss des relativ neuen Geschäftszentrums am Münsters Gäßchen 5. In dem Gebäude befindet sich unmittelbar neben der sehr transparenten Zweigstelle ein Edeka-Supermarkt. In den Obergeschossen sind teils Arztpraxen untergebracht. Die Fußgängerzone ist nur ein paar Schritte entfernt. Der Täter ist weiter flüchtig. Er benutzte ein dunkles Mountainbike. Die Polizei hatte zwar sofort eine Fahndung eingeleitet, aber umsonst. Der verhinderte Räuber soll von der Sparkasse aus in Richtung Fußgängerzone Schlebusch geradelt sein. Die Spurensicherung suchte den Tatort ab. Die Aufnahmen aus der Überwachungskamera sind in der Auswertung.

Banküberfall in Leverkusen-Schlebusch FOTO: Uwe Miserius

Sparkassen-Vorstand Markus Grawe war auch vor Ort, um sich um die Mitarbeiter zu kümmern. Die Filiale blieb gestern den ganzen Tag geschlossen, soll aber heute normal geöffnet sein. Der Einkaufsmarkt blieb auch während des Polizeieinsatzes erreichbar.

Es war der zweite Überfall innerhalb der letzten Jahre auf die Sparkasse Schlebusch, der erste passierte im Februar 2009 noch in der alten Filiale am Marktplatz. Wer in die Archive schaut, erkennt schnell: Fast jede der Leverkusener Sparkassenfilialen wurde schon mal überfallen. Im Oktober 2013 traf es beispielsweise den Standort Opladen. Die Sparkasse in Steinbüchel war viermal das Ziel von Räubern.

Die Polizei sucht derzeit nach einem 25 bis 28 Jahre alten Mann. Zeugen beschreiben den Täter als ungefähr 1,80 Meter groß, von normaler Statur, schreibt die Polizei. Er trug schwarze Haare und einen schwarzen Bart. Er war mit einer schwarzen Jacke und einer weißen Jogginghose mit roten Streifen bekleidet. Zur Tatzeit trug er zudem eine auffallend hellbeige beziehungsweise graue Mütze.

Direkt körperlich verletzt wurde vom Sparkassenpersonal niemand. Über Schockauswirkungen und anderes konnte die Polizei keine Angaben machen. Die Ermittlungen wurden vom Kriminalkommissariat 14 übernommen.

Hinweise an das zuständige Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Überfall auf Sparkasse: Täter flüchtet ohne Beute


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.