| 00.00 Uhr

Leverkusen
Übers Essen andere Kulturen entdecken

Leverkusen: Übers Essen andere Kulturen entdecken
Schüler der dritten Klasse der Grundschule Im Steinfeld stellten fröhlich beim meteorologisch durchwachsenen, aber gut besuchten Sommerfest auf dem Naturgut den neuen "Bio-Brotbox-Song" vor. FOTO: Uwe Miserius
Leverkusen. Internationale Küche und Leverkusener Siebenschläfer: Beim Sommerfest des Naturguts gab es viel Abwechslung. Auch musikalisch, etwa mit dem "Bio-Brotbox-Song" der Grundschüler Im Steinfeld. Von Marvin Brüggendiek

"Naturgut goes World food" - Unter diesem Motto stand das diesjährige Sommerfest des Naturgut Ophoven. Im Zentrum standen dabei die internationale Küche und die Aufklärung über Essen in Verbindung mit Natur und Umwelt. Dementsprechend befanden sich unter den etwa 20 Ständen auf dem Gelände des Naturguts auch etliche, die Gerichte aller Art aus den verschiedenen Ländern anboten: gefüllte Weinblätter aus Syrien und polnische Teigtaschen. Aber auch veganes Essen konnten die Besucher kosten - wie etwa Zuccini-Bratlinge.

Mit dem Motto traf das Naturgut den Zeitgeist: Der momentane Street-Food-Trend hat schon durch zahlreiche Festivals in deutschen Städten Einzug gehalten. "Das ist eine tolle Sache und auch eine gute Möglichkeit, neue Besucher und Volksgruppen anzusprechen", sagte Ute Rommeswinkel vom Naturgut. Unter anderem nahmen auch einige Flüchtlingsfamilien aus Leverkusen an der Veranstaltung teil und boten kleine Speisen aus ihrer Heimat an. Aber auch für andere Sinnesorgane wurde auf dem Fest - vor allem auf der eigens aufgebauten Bühne - einiges geboten. Über den Tag hinweg traten unter anderem das Unterstufen-Blasorchester der Musikschule, eine Kindersambagruppe und die Bläserklasse der Gesamtschule Schlebusch auf. Auch Oberbürgermeister Uwe Richrath schaute an der Talstraße in Opladen vorbei und übernahm mit Rainer Schwarz, dem Vorstand der Sparkasse Leverkusen, die Preisverleihung an die Sieger des Sparkassen-Umwelträtsels, bei dem die teilnehmenden Kinder 50 Preise, darunter etwa ein Experimentierkasten, kleine Gewächshäuser und Kochbücher gewinnen konnten.

Außerdem stellte die dritte Klasse der Grundschule Im Steinfeld auch den neuen "Bio-Brotbox-Song" vor. Die gefüllte Bio-Brotbox wird schon seit elf Jahren an alle Erstklässler in Leverkusen und dem Rheinisch-Bergischen Kreis zum Schulbeginn verschenkt und soll den Kindern schon früh etwas über gesunde und umweltfreundliche Nahrungsmittel vermitteln.

Besonderes Interesse weckte bei den Gästen - rund 1000 Besucher ließen sich das Fest trotz der eher trüben Wetterlage nicht entgehen - auch die "Siebenschläfer-Webcam", bei der Naturgut-Mitarbeiter in einem künstlichen Bau in einem Leverkusener Wald eine Kamera angebracht haben, um die darin ruhenden Siebenschläfer rund um die Uhr beobachten zu können. Die kleinen Nagetiere sind durch den zunehmenden Rückgang alter Wälder in Deutschland in ihrem Lebensraum bedroht und stehen deshalb unter Naturschutz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Übers Essen andere Kulturen entdecken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.