| 14.24 Uhr

Leverkusen
Unbekannte brechen in Tankstelle ein

Leverkusen: Unbekannte brechen in Tankstelle ein
Tankstellen-Inhaber Thomas Spehar zeigt die zerstörte Eingangstür. FOTO: Miserius, Uwe
Leverkusen. Drei junge Männer sind in die Esso-Tankstelle von Thomas Spehar in Leverkusen-Alkenrath in der Nacht zu Mittwoch eingebrochen. Als die Alarmanlage ausgelöst wurde, flüchteten die Täter.

Sie schlugen mit einem Gullydeckel, den sie sich wohl auf dem Gelände holten, so lange auf die Panzerglasscheibe der Eingangsschiebetür ein, bis ein Loch entstand, durch das sie in den Kassenraum gelangten. Dort machten sie sich offenbar an den Zigaretten zu schaffen. Beim Betreten des Ladens löste laut Polizei die Alarmanlage aus. Die Täter ergriffen daraufhin die Flucht in Richtung der Straße Schlebuschrath.

Anwohner hatten sich ebenfalls bei der Polizei gemeldet, weil sie erst einen Knall, dann die Alarmanlage hörten. Spehar schätzt allein die Reparaturkosten für die Eingangstür im dreistelligen Euro-Bereich ein. Noch unklar ist, ob die Täter Beute gemacht haben.

Die Polizei sucht nach Zeugen und fragt: Wer kann Hinweise auf die Einbrecher geben? Wer hat im Bereich des Tatortes verdächtige Fahrzeuge beobachtet? Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 71 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

(LH)