| 13.33 Uhr

Vandalismus in der Halloween-Nacht
Unbekannte zerstören Wartehäuschen in Rheindorf

Vandalismus in der Halloween-Nacht: Unbekannte zerstören Wartehäuschen in Rheindorf
Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag an mehreren Wartehäuschen in Rheindorf Scheiben eingeworfen. FOTO: Scholz
Leverkusen. Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag an vier Bushaltestellen in Rheindorf-Nord Scheiben eingeschlagen. Der Rheindorfer Ratsherr Rüdiger Scholz spricht von "hemmungslosem Vandalismus".

Betroffen sind die Wartehäuschen an den Haltestellen an Oderstraße, Elbestraße, Königsberger Platz und Schwarzastraße. 

Insgesamt kam es in der Halloween-Nacht in Leverkusen zu mehreren Zwischenfällen. Die Polizei erteilte 32 Platzverweise, eine Person wurde in Gewahrsam genommen. Bei fünf Körperverletzungsdelikte, musste die Polizei einschreiten. Ein Verwickelter leistete Widerstand gegen die Polizei.

Fünf Fälle von Sachbeschädigung wurden in Leverkusen zur Anzeige gebracht. "Platzverweise gibt es beispielsweise für Ruhestörung oder anderes Fehlverhalten, das andere beeinträchtigt", erklärt ein Sprecher der Polizei. "32 Platzverweise sind nicht wenig, aber auch nicht besonders viel." Vorfälle mit Grusel-Clowns habe es in Leverkusen in der Halloween-Nacht keine gegeben.

(sef)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vandalismus in der Halloween-Nacht: Unbekannte zerstören Wartehäuschen in Rheindorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.