| 12.52 Uhr

Leverkusen
Unfall mit Verletzten - Vollsperrung der A1 Richtung Köln

Transporter übersieht Stauende auf der A1
Transporter übersieht Stauende auf der A1 FOTO: Uwe Miserius
Leverkusen. Auf der A1 bei Leverkusen hat es am Mittwochmittag einen schweren Unfall gegeben. Die Bergungsarbeiten dauerten bis zum Nachmittag. Vier Menschen wurden verletzt.

Der Unfall geschah gegen 11.30 Uhr auf der A1 in Höhe der Anschlussstelle Burscheid in Richtung Köln. Ein Transporter übersah das Ende eines Staus und rammte einen Peugeot. Zwei weitere Fahrzeuge waren in den Unfall verwickelt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen auf ein drittes Fahrzeug geschoben, vor dem ein Lkw stand.

Einen 22-Jährigen und seinen 26-jährigen Beifahrer musste die Feuerwehr aus dem Peugeot schneiden. Beide wurden schwer verletzt. Ein mit dem Hubschrauber eingeflogener Notarzt kümmerte sich um die Männer.

Während der Rettungsmaßnahmen sperrte die Polizei die Autobahn in Fahrtrichtung Köln. Der Verkehr staute sich in der Spitze auf einer Strecke von 20 Kilometern. Autos wurden über Burscheid von der Autobahn geführt. Um 13 Uhr wurde eine Fahrspur in Richtung Köln wieder freigegeben, die Bergungsarbeiten waren um 14.45 Uhr abgeschlossen.  

Während der Bergungsarbeiten stoppte ein Autofahrer auf der Gegenfahrbahn, um Fotos vom Unfall zu machen. Die Polizei will Anzeige gegen den Mann stellen.

Unsere Staukarte zeigt, wo am meisten los ist.

Wo genau sich der Verkehr derzeit besonders stark staut, sehen Sie in unserer interaktiven Stau-Karte. Einfach näher an die gefragte Strecke heranzoomen und nachgucken.

Legende:

grün = freie Fahrt

gelb = hohes Verkehrsaufkommen

rot = stockender Verkehr

dunkelrot = Stau

Anmerkung der Redaktion: Normalerweise lassen wir Blaulicht-Meldungen nicht kommentieren, aber bei diesem Artikel hatten wir aus Versehen das Kommentarfeld geöffnet. Zur Transparenz lassen wir die Kommentare stehen, haben die Diskussion aber inzwischen geschlossen.

(sef/top/siev/mis)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.