| 00.00 Uhr

Leverkusen
Veedelströdel beim Neustadtfest

Leverkusen: Veedelströdel beim Neustadtfest
Rund 4000 Läufer gehen beim Halbmarathon an den Start, in diesem Jahr läuft u.a. der komplette Vorstand von Lanxess mit. FOTO: Miserius (Archiv)
Leverkusen. Opladen: Sport und Veedelsfest treffen bei Halbmarathon und Neustadtfest zusammen Von Ludmilla Hauser

Während die Einen am Sonntagvormittag schwitzend den Leverkusener Halbmarathons absolvieren, tropft Anderen vielleicht auch ein Schweißperlchen von der Stirn, wenn sie ihre Stände für den Veedelströdel aufbauen. Denn durch alte Schätzchen zu stöbern, das gehört einfach zum Opladener Neustadtfest, das am kommenden Sonntag, 21. Juni, 25-jähriges Bestehen feiert. Zu dem Anlass gönnen die Neustädter den Besuchern und sich selbst ein sattes Musikprogramm auf zwei Bühnen mit viel Rock und Blues, das die Betreiber der Lokale Stilbruch, Eagle und Devil zusammengestellt haben:

Bühne Augustastraße Es geht um 13 Uhr mit dem Tanzcorps der KG Neustadtfunken los, es folgen die Bands AJK (13.30 Uhr), 90 degrees (15.30 Uhr), Les Henry's Blues Band (17.30 Uhr) und um 19.30 Uhr Chicken Divine.

Bühne Wilhelmstraße Ab 13 Uhr spielen die "two men group", ab 15 Uhr Word of Mouth, ab 17 Uhr Dot-Days of Thunder, und ab 19 Uhr hat die Jan Schwarte Band Blues auf dem Programm. Kinder können sich unter anderem auf einer neun Meter langen Rutschbahn, einer Hüpfburg und beim Kinderschminken vergnügen. Ein Glücksrad wartet auf Gäste. Dessen Erlös will der Festveranstalter, die Aktionsgemeinschaft Opladen (AGO) an die Kinderklinik am Klinikum spenden, um die Einrichtung einer Kinderpalliativstation zu unterstützen.

Was dem Neustadtfest auch nach 25 Jahren besonderen nachbarschaftlichen Charme verleiht, ist der Veedelströdel. In diesem Jahr bieten 80 bis 100 private Trödler ihre Waren an. Darunter manche Kuriositäten - wie im Vorjahr ein Original-DDR-Fön aus Bakelit.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Veedelströdel beim Neustadtfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.