| 00.00 Uhr

Leverkusen
Versuchter Einbruch bei Juwelier

Leverkusen: Versuchter Einbruch bei Juwelier
Rechts unten neben der Ladentür war gestern eine Klappe, hinter der sich der Zugang zur Elektronik für die Ladensicherung verbirgt, aufgebrochen. FOTO: Hoff
Leverkusen. Bislang unbekannte Täter haben am vergangenen Wochenende womöglich versucht, in ein Juwelier-Geschäft am Friedrich-Ebert-Platz in Wiesdorf einzubrechen.

Eine Angestellte des Geschäfts wollte nach Angaben der Polizei am Montagmorgen die Räume aufschließen und das Geschäft, das mit dem Ankauf von Gold wirbt, öffnen. Dabei bemerkte sie, dass Unbekannte die Steuerelektronik für die elektronischen Gitter hinter dem Schaufenster ausgebaut hatten. Die Frau rief die Polizei und erstattete Anzeige. Die Glasfront des Geschäftsraums wurde nicht beschädigt.

"Wir haben uns in dem Geschäft umgesehen, offenbar sind die Täter nicht reingekommen. Ob es sich - so wie zu vermuten - um einen Einbruchsversuch handelt, muss noch ermittelt werden. Die Arbeiten dazu laufen", sagte ein Sprecher der Polizei auf Anfrage unserer Redaktion. "Zeugen, die sich bei uns melden, könnten uns dabei Helfen, die Tat aufzuklären." Möglicher Tatzeitraum ist die Zeit, in der das Geschäft geschlossen war; also von Samstag nach Ladenschluss bis Montagmorgen.

Pikante Notiz: Erst Anfang des Monats hatte ein Unbekannter versucht, in das Juwelier-Geschäft einzubrechen. In die Geschäftsräume zu kommen, gelang den Tätern damals nicht.

Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0221 229-0 entgegen.

(sef)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Versuchter Einbruch bei Juwelier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.