| 00.00 Uhr

Freizeit-Tipp
Walder Stadtpark wird zum Festivalgelände

Freizeit-Tipp: Walder Stadtpark wird zum Festivalgelände
Im vergangenen Jahr legte unter anderem DJ Thyladomid aus Berlin im Walder Stadtpark auf. FOTO: MAK (ARCHIV)
Solingen. Mitorganisator Andreas Dietrich verspricht am Samstag in Solingen mehr Bühnen, mehr Aktionen und besseren Sound. Von Dorian Audersch

Das Motto des "Phunk Department 2017" ist schnell zusammengefasst: "draußen und umsonst", ist auf der Internetseite der Veranstalter zu lesen. Eintritt ist für das Festival unter freiem Himmel im Walder Stadtpark also nicht fällig. Am kommenden Samstag können Besucher vor drei Bühnen tanzen, feiern - und sich entspannen. Von 12 bis 22 Uhr sind die Gäste bestens umsorgt, vor allem aus musikalischer Sicht: "Im letzten Jahr wurde auf der World-Stage viel Reggae gespielt", erzählt Mitorganisator Andreas Dietrich. Deshalb entschieden die Veranstalter, in diesem Jahr erstmals eine eigene Reggae-Bühne aufzustellen.

Gastgeber ist dort DJ Don Raggamore. Dadurch bleibt auf der World-Stage mehr Platz für Rock, der nach wie vor die meisten Zuhörer locken dürfte. Die beiden Headliner des musikalischen Reigens sind "Go Go Berlin" aus Dänemark und "Montreal". Die Bands sind international bekannt und spielen in diesem Sommer auf den größten Festivals Deutschlands.

Vor der Konzertmuschel des Stadtparks findet hingegen die "Electronic Area" Platz. Hier können Besucher unter anderem "Oliver Schories". "Hanne & Lore" und "P.A.C.O" sehen. Dazu soll es auch ein komplett überarbeitetes Bühnenbild mit aufwendigen Lichtinstallationen geben. Gemeinsam mit der Firma "Havemann Event-Beschallung" habe man an der Akustik gearbeitet. "Mit dem neuen Konzept werden nur die Zuschauer vor der Bühne beschallt - und ruhigere Künstler gehen gegen lautere nicht unter", berichtet Dietrich. Außerdem soll das Angebot von Essen und Getränken aufgestockt werden. Neben Burger und Döner werden bei der sechsten Auflage des Festivals dem Zeitgeist entsprechend auch vegetarische und vegane Gerichte angeboten. Für Kinder und Jugendliche stellt die Jugendförderung erneut ein mobiles Fußballfeld. Nach Anwohnerbeschwerden aus dem letzten Jahr wird es zudem mehr Besuchertoiletten geben. Wer noch Kraft hat, kann im Anschluss an das Festival weiterfeiern. Im Walder Stadtsaal findet erstmals eine Aftershow-Party statt. Um das hauptsächlich durch Sponsoren getragene Festival stemmen zu können, sind im Hintergrund dutzende freiwillige Helfer am Werk. Das Phunk Department Open Air wird durch den Verein Kommando Kultur veranstaltet. Die Philosophie des Festivals ist die Förderung zeitgemäßer Jugend- und Popkultur in Solingen. Insgesamt gibt es am Samstag auf drei Bühnen siebzehn musikalische Acts zu sehen - und zu hören.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Freizeit-Tipp: Walder Stadtpark wird zum Festivalgelände


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.