| 00.00 Uhr

Leverkusen
Was machen Horváth und Kremp in der Dhünn?

Leverkusen: Was machen Horváth und Kremp in der Dhünn?
Da ist doch was im Busch. Aber was genau das ist, verraten Jan-Gregor Kremp (r.) und Arthur Horváth noch nicht. FOTO: uwe Miserius
Leverkusen. So viel ist klar. Die beiden Kreativen arbeiten an einem neuen Projekt, das aber noch streng geheim ist, sagen sie. Von Dorian Audersch

Einen nicht alltäglichen Anblick gab es vor einigen Tagen in der Dhünn bei Wiesdorf zu sehen: Der Schauspieler Jan-Gregor Kremp sowie der Musiker und Liedermacher Arthur Horváth stehen in voller Angelmontur im Wasser und werfen ihre Köder aus. Davor steht ein Kamerateam und filmt die Szenerie, die von der einen Seite wie ländliche Idylle wirkt, aber auf der anderen Seite immer wieder von dem Lärm vorbeirasender ICEs gestört wird. Was ist da im Busch? Horváth will dazu nichts verraten. Was genau das Duo dort gemacht hat, bleibt geheim - vorerst. Klar ist aber auch, dass die beiden in der Vergangenheit schon einige Projekte realisiert haben.

Kennengelernt haben sie sich 2011 bei der CD-Produktion von "100 Prozent Leverkusen". Die Chemie, sagt Horváth, habe sofort gepasst: "Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden." Inzwischen sei daraus eine Freundschaft entstanden, die immer wieder in neue Projekte mündet - so wie "Kremp's & Horváth's Leverkusener Weihnacht" im Scala, die im vergangenen Jahr so erfolgreich war, dass es nun bei der Fortsetzung zwei Termine geben wird.

Dabei handelt es sich um einen betont entschleunigten Abend im Zeichen der Besinnung - mit Liedern, Texten und Geschichten. Dazu gibt es unter anderem Bockwurst mit Kartoffelsalat. Zudem ist Kremp Schirmherr des Bühnenprojekts "Young Stages", bei dem Jugendliche aller Schulformen, Nationalitäten und sozialen Schichten gemeinsam Musicals proben und aufführen. 2018 ist das nächste Stück geplant, das laut Horváth eine "größere Produktion" werde. Und: Kremp und Horváth haben auch für die städtische Imagekampagne "Lust auf Leverkusen" zusammengearbeitet.

Bekannt ist der gebürtige Monheimer Kremp durch seine zahlreichen Rollen in TV-Produktionen. Unter anderem spielt er in "Der Alte" den Hauptkommissar Richard Voss. Horváth engagiert sich unter anderem für die Leverkusener Jazz-Tage und für Integrationsprojekte. Es ist also davon auszugehen, dass die beiden kreativen Köpfe wieder etwas aushecken, wenn sie stundenlang angelnd in der Dhünn stehen und dabei gefilmt werden. Nur so viel: Das Geheimnis soll noch in diesem Jahr gelüftet werden, verrät Arthur Horváth dann doch noch.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Was machen Horváth und Kremp in der Dhünn?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.