| 00.00 Uhr

Leverkusen
Weihnachtsmärkte: Wiesdorf erst nur mit einer Eisstockbahn

Weihnachtsmärkte in Leverkusen 2017
Weihnachtsmärkte in Leverkusen 2017
Leverkusen. Gestern liefen in Wiesdorf und Opladen die Aufbauarbeiten der Weihnachtsmärkte in den letzten Zügen, denn heute starten die beiden Märkte.

In Wiesdorf muss der Christkindchenmarkt allerdings erst mal ohne eine zweite Eisstockbahn auskommen. "Statt - wie angekündigt - zwei, hat der Hersteller nur eine Bahn mit nach Leverkusen gebracht. Der Grund: Es gab Probleme beim Abbau des Martinsmarktes in Hamburg, so dass die zweite Bahn erst am Montag aufgebaut werden kann", berichtet Veranstalter Axel Kaechele. Bis dahin gibt es zwei Kurzbahnen von zehn Metern zum halben Preis. Der Wiesdorfer Markt ist bis zum 30. Dezember täglich von 11 bis 20 Uhr geöffnet, Glühwein- und Imbissstände bis 22 Uhr. Am 20. November, 24., 25., 26. Dezember ist geschlossen.

Auch in Opladen besprach Dirk Pott von der veranstaltenden AGO gestern in leuchtend grüner Regenjacke die letzten Hinweise zum Markt mti den Budenbetreibern. Unter anderem ist zeitweise (17.-22., 28.-30. November und 5.-6. Dezember) die Rheinische Post in einem der Handwerkerhäuschen mit verschiedenen Aktionen vertreten. Der Opladener Markt ist ebenfalls ab heute bis zum 30. Dezember täglich von 11 bis 20 Uhr geöffnet (sonntags ab 12 Uhr), Glühwein- und Imbissstände bis 22 Uhr (geschlossen: 20. November, 24., 25., 26. Dezember).

Hier gibt es das Video:

Auf dieser Karte finden Sie die schönsten Weihnachtsmärkte. 

(LH)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Weihnachtsmärkte: Wiesdorf erst nur mit einer Eisstockbahn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.