| 00.00 Uhr

Leverkusen
Werkstättenstraße: Kreisel wird am 30. Mai geöffnet

Leverkusen. Gestern wurde eine weitere Etappe für die Verkehrsanbindung der Neuen Bahnstadt gestartet. An der Kreuzung Quettinger Straße/Dieselstraße/Campusallee wurde mit dem Bau eines Kreisverkehrs begonnen. Für rund 350.000 Euro soll dort ein "notwendiger Verkehrsknotenpunkt" entstehen, "mit dem das Gewerbegebiet optimal angeschlossen wird", teilen die Verantwortlichen der Bahnstadt mit.

Der künftige Kreisverkehr hat einen Durchmesser von 32 Metern, die Fahrbahnbreite wird fünf Meter betragen, zudem werde ein "Überschleppbereich" von 2,50 Metern eingerichtet, so dass große Lkw den Kreisverkehr durchfahren können. Außerdem wird die Mittelinsel (Durchmesser: 17 Meter) mit einer Schotterrasenfläche ausgestattet, damit (mit Ausnahmegenehmigung) auch Sondertransporte mit Überlänge und Überbreite den Kreisel passieren können. Eine Sperrung des Bereichs für den Verkehr ist - abgesehen von "gelegentlichen Erschwernissen und kurzzeitigen Umleitungen" - während der gesamten Bauzeit nicht vorgesehen, damit Betriebe ringsherum stets erreichbar bleiben. Die Fertigstellung ist für Mitte August vorgesehen, bis dahin soll auch der Abschluss des Straßenendausbaus für die Campusallee erfolgen.

Etwas weiter ist derweil das Ende einer anderen Baustelle schon ganz nah: Am Montag, 30. Mai, soll der Kreisverkehr an der Kreuzung Werkstättenstraße/Lützenkirchener Straße/Stauffenbergstraße freigegeben werden.

(rz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Werkstättenstraße: Kreisel wird am 30. Mai geöffnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.