| 00.00 Uhr

Leverkusen
Wertstoffhof Witzhelden vor dem Aus

Leverkusen. Das Ende des Wertstoffhofs in Witzhelden scheint besiegelt zu sein. In der jüngsten Sitzung des Abfallbeirats beim Bergischen Abfall-Wirtschaftsverband (BAV) gab es jedenfalls keine Mehrheit, die für einen Verbleib am jetzigen Standort Scharweg gestimmt hätte.

Eine endgültige Entscheidung wurde dennoch nicht getroffen: Das Thema wurde vertagt. Hintergrund: Die CDU war mit ihrem Ansatz, 24.000 Euro zu sparen, um sie an anderer Stelle sinnvoller auszugeben, von der SPD quasi überholt worden. Angesichts der Tatsache, dass Einsparungen im Müll-Gebührenhaushalt stets systemimmanent eingesetzt werden müssen, argumentierten die Sozialdemokraten, landet man unweigerlich bei einer Gebührensenkung um einige Zehner-Cent pro Haushalt. Effekt gleich Null. Mit diesem Geld könne man aber beispielsweise die Öffnungszeiten des Wertstoffhofs in Hilgen verlängern. Der werde schließlich auch von Witzheldenern aufgesucht.

BWL und UWG schlossen sich diesem Vorschlag an. Dessen Auswirkungen sollen nun ausdrücklich geprüft werden.

(pec)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Wertstoffhof Witzhelden vor dem Aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.