| 00.00 Uhr

Leverkusen
WfL-Chef Obermaier begrüßt geplante City C

Leverkusen. Unter Bürgern und in Fachkreisen stoßen die Pläne zur City C auf Zuspruch. Dr. Frank Obermaier, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Leverkusen (WfL): "Das Projekt City C hat auch bundesweit Aufmerksamkeit erregt."

Bei der diesjährigen Immobilienmesse "Expo Real" war Leverkusen als Dienstleistungs- und Bürostandort vertreten, ebenso als attraktive Wohnlandschaft mit sehr guter Infrastruktur. "Das Interesse an Leverkusen als Standort ist groß", sagt der WfL-Chef. Das City- C-Projekt war "leider nicht bei der Expo dabei", da es zu diesem Zeitpunkt noch geheim gehalten wurde.

Dafür habe er aber Verständnis: "Wir sind mit dem Vorhaben sehr sorgsam umgegangen, damit Gert Geiger und Rainer Häusler bei ihrer Arbeit ungestört sein konnten." Die Pläne zur City C wurden erst vor Kurzem der Politik vorgelegt und öffentlich gemacht, um bei der Planung Spekulationen und störende Einflüsse von Außen zu vermeiden. Obermaier blickt zuversichtlich auf das Bauvorhaben und findet, dass der Wirtschaftsstandort Leverkusen mit dem Wohnquartier dazugewinnt. "Was hier in den vergangenen drei Jahren hier auf die Beine gestellt wurde - alle Achtung!"

(juz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: WfL-Chef Obermaier begrüßt geplante City C


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.