| 00.00 Uhr

Leverkusen
Wie Leverkusen vom Kultursekretariat NRW profitiert

Leverkusen. Für einige Jahre hatte Leverkusen die Mitgliedschaft im Kultursekretariat NRW aufgekündigt, man wollte den Beitrag sparen. Seit 2013 gehört die Stadt wieder dazu. Eine gute Entscheidung, wie allein der Blick auf die nüchternen Zahlen zeigt, die Claudia Schwidrik-Grebe im jüngsten Betriebsausschuss KulturStadtLev vorrechnete. Von Monika Klein

Die neue Geschäftsführerin des Kultursekretariats in Gütersloh, das für Städte ohne eigenes Theater zuständig ist, berichtete dort über die Aufgaben und Art der Förderung.

6695 Euro hat Leverkusen 2015 als Jahresbeitrag eingezahlt und dafür im Gegenzug eine Fördersumme von 25.203 Euro erhalten. Das war noch mal mehr als in den beiden Jahren zuvor. Abgesehen davon, dass der Beitrag vergoldet wurde, bringt die Mitgliedschaft noch einen anderen Nähr- und Mehrwert.

So profitieren die Kulturmacher von dem ganzen Netzwerk, und sie können eigene Ideen einbringen, die sich nur im Städte-Verbund und mit entsprechenden Fördergeldern realisieren lassen. "Leverkusen hat da ein Gesicht als wichtige Stadt", bestätigte die Geschäftsführerin mit Blick auf die Forum-Dramaturgen Claudia Scherb, die in mehreren Gremien mitarbeitet, und Horst Scholz.

Leverkusen profitierte vielfach in den vergangenen Jahren. Beispielsweise mit Projekten für Kinder wie der Junior/Sommerleseclub und Kulturstrolche. Außerdem gab es Veranstaltungszuschüsse für viele einzelne Veranstaltungen - sowohl im großen Kulturprogramm als auch im Morsbroicher Sommer. Manche Veranstaltung wird realisierbar durch gemeinsame Projekte, weil Auftritte von Tanz- oder Theaterproduktionen an mehreren Orten die Kosten für jede einzelne Stadt senkt.

In Kulturelle Bildung fließt mit 64,9 Prozent der höchste Anteil des Jahresetats im Kultursekretariat, der bei rund 2,44 Millionen Euro liegt. Mitglieder sind 74 Städte und Gemeinden, der Landschaftsverband Westfalen-Lippe und der Landesverband Lippe. Dadurch hat das Kultursekretariat auch ein politisches Mandat. "

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Wie Leverkusen vom Kultursekretariat NRW profitiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.