| 00.00 Uhr

Serie Hier Funkt's - Mariechen Und Co. Bei Der Arbeit
Wo in Opladen Rohdiamanten funkeln

Serie Hier Funkt's - Mariechen Und Co. Bei Der Arbeit: Wo in Opladen Rohdiamanten funkeln
Die Mädchengarde der Altstadtfunken ist auch schon im "Stillstand" eine Augenweide - und prima tanzen können die jungen Damen obendrein. FOTO: Uwe Miserius
Leverkusen. In loser Folge stellen wir noch bis in die heiße Phase des Straßenkarnevals Mariechen, Tanzgarden und Co. aus Leverkusen vor. Heute geht es im die Kaderschmiede der Altstadtfunken. Eine junge Tänzerin hat es von hier über Schlebusch bis zum Mariechen bei den Kölner Altstädtern gerbracht. Von Gabi Knops-Feiler

Leverkusen Wie die meisten Karnevalsgesellschaften haben auch die Opladener Altstadtfunken 1902 verschiedene Tanzcorps in ihre Reihen integriert. Da sind zum einen die Jüngsten des Kinder- und Jugendtraditionskorps, die von Gabi Baber trainiert werden. Aktuell betreut die Krankenschwester insgesamt 34 "Pänz us dem ahle Dorp" zwischen fünf und 15 Jahren. "Über fehlenden Nachwuchs brauchen wir uns deshalb keine Sorgen zu machen", bestätigte unlängst Präsident Rainer Martins.

Dann sind da noch die Mädchengarde (um die es an dieser Stelle gehen soll) und das Tanzpaar Anna Hammer und Markus Weis. Beide repräsentieren den Verein an vorderster Stelle seit 2014/2015. Als Kinderprinz regierte Außendienstmitarbeiter Weis bereits den jecken Nachwuchs, seit 2007 ist er Teil des Altstadtfunken-Traditionscorps. Jura-Studentin Anna Hammer war zuvor Mitglied der Mädchengarde.

Bis 2015 gehörte auch Carina Stelzmann (25) zehn Jahre zum Kreis der Mädchengarde, die bei ihren Auftritten mit besonders gelungenen Darbietungen überzeugten. Die Kauffrau für Spedition- und Logistikdienstleistungen, die in Opladen im elterlichen Betrieb tätig ist, war erst Mitbegründerin und später Kommandantin der Tanzgruppe, als diese zur Session 2005 ihr Training aufnahm. Als sich die Abteilung vor zwei Jahren vorübergehend auflöste, wechselte die junge Frau zur KG Grün-Weiß Schlebusch. Dort lernte sie Tanzpartner und Tanzoffizier Philipp Bertram (27) kennen, einen Bestatter, der ebenfalls im elterlichen Betrieb arbeitet. Mit ihm erklomm sie aus Schlebusch die höchste Karrierestufe, die es im Karneval für ein Tanzpaar gibt: Beide sind seit dieser Session das neue Tanzpaar des Traditionskorps KG Altstädter Köln 1922.

Doch ihre Herkunft hat Carina Stelzmann nicht verleugnet. Erst kürzlich war sie zusammen mit ihrem Tanzpartner und der Gesellschaft beim Ball Intern im Bayer-Casino zu Gast. Nach einem furiosen Auftritt bedankte sich Michael Klaas, Kommandant der Kölner Altstädter, bei der Opladener Gesellschaft mit den Worten: "Die Altstadtfunken haben einen wertvollen Rohdiamanten liegenlassen. Bei uns hat Carina den letzten Schliff bekommen."

Am gleichen Ort und kurz zuvor hatte auch die Mädchengarde eine viel beachtete und hoch gelobte Vorstellung abgeliefert. Im zweiten Jahr nach ihrer Neugründung ist Franziska Weber (27), Archäologie-Studentin im vierten Master-Semester, für die Gruppe der zwölf jungen Mädchen verantwortlich und legt großen Wert auf Teamarbeit. Sie selber gehört seit 20 Jahren zum Verein und hatte ursprünglich im Kindertanzcorps begonnen. Das Kommando führt Annika Schwenke, 20-jährige Bürokauffrau in Ausbildung. Ihre größte Leidenschaft neben dem Tanzen ist der Karneval. Aktuell ersetzt sie ihre Kollegin Elena Hammer, die wiederum als Page mit Prinz Matze I. unterwegs und zugleich die Schwester von Funkemariechen Anna Hammer ist. Fast unmittelbar nach dem Auftritt beim Ball Intern musste sich ein Mädchen aus den Reihen der Tänzerinnen verabschieden. Marienschülerin Nanne Nölke (16) flog am nächsten Tag zum einjährigen Schüleraustausch nach Neuseeland und war tieftraurig, weil sie in dieser Session auf Karneval verzichten muss. Das konnte Franziska Weber gut nachvollziehen, denn auch sie konnte ein Jahr nicht mitfeiern. Das war, als sie ein Auslandssemester in der Schweiz verbrachte.

Immerhin hat sie seither beste Kontakte zu den befreundeten Guggemusikern, die nach einjähriger Pause nun wieder mit neuen Ideen nach Opladen kommen und sich am Rosenmontagszug beteiligen: Diesmal zum Thema "Feuer" passend geschminkt und gekleidet in den Farben Rot, Orange und Gelb.

https://altstadtfunken-opladen.de/

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Serie Hier Funkt's - Mariechen Und Co. Bei Der Arbeit: Wo in Opladen Rohdiamanten funkeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.