| 00.00 Uhr

Neues Gesicht für Opladener Fußgängerzone
Woolworth und neuer "dm" eröffnen bald

Neues Gesicht für Opladener Fußgängerzone: Woolworth und neuer "dm" eröffnen bald
Das Woolworth-Gebäude wird zurzeit noch saniert. Das Aktionskaufhaus will aber im November wiedereröffnen. Dann wird es in dem Haus auch 18 Studentenwohnungen geben. FOTO: Ludmilla Hauser
Leverkusen. Voraussichtlich im November will das Warenhaus Woolworth in Opladen wieder eröffnen. Gleich gegenüber zieht die Drogeriekette "dm" ein. Vorher aber muss das alte Ladenlokal aufgemöbelt werden.  Von Susanne Genath

Die Fußgängerzone in Opladen wird attraktiver. Denn an der Kölner Straße/Ecke Gerichtsstraße tut sich etwas. Dort werden zurzeit sowohl die Woolworth-Filiale als auch die ehemalige Rewe-Filiale umgebaut.

"Wir planen, die Wiedereröffnung im November feiern zu können", teilt Woolworth-Sprecherin Diana Peisert mit. Das Gebäude ist zurzeit noch eingerüstet. "Voraussichtlich zum Ende Oktober werden diverse Arbeiten, wie die Verlegung des Bodenbelages, die Anstriche der Wände, Elektroarbeiten, Montage der Werbeanlagen sowie die Anlieferung unseres Ladenbaumaterials und der Waren stattfinden."

Im vergangenen Jahr war das Gebäude von einem englischen Investor an die von Lehmden Projektmanagement GmbH (VLP) bei Oldenburg verkauft worden. Es musste dringend saniert werden: Weil sich Teile der Fassade gelöst hatten, war sie eine Zeit lang mit Netzen gesichert. In dem Ladenlokal fehlten Teile der Deckenverkleidung, Boden und Rolltreppe wiesen ebenfalls Verschleißspuren auf.

Ende April begann der Umbau. In dem Gebäude entstanden neben der Woolworth-Filiale, die sich wie früher auf zwei Etagen verteilen wird, auch 18 Studentenappartements mit jeweils 30 bis 80 Quadratmetern Wohnfläche. Die Fassade soll beige gestrichen werden, mit schwarzen Akzenten. Die Scheiben sind bereits da.

Größeren Drogeriemarkt für Opladen

In den früheren Rewe-Supermarkt zieht die Drogeriekette "dm" ein. "Ab voraussichtlich Januar 2018 werden wir mit dem Umbau des ehemaligen Rewe beginnen", sagt die "dm"-Gebietsverantwortliche Kerstin Walschburger. Die bisherige Filiale an der Kölner Straße 20 werde dann in die neuen Räume umziehen. "Durch den Umzug können wir uns deutlich vergrößern."

Zurzeit ist Noch-Mieter Rewe damit beschäftigt, die frühere Ladeneinrichtung herauszureißen. "Wir bauen bis Ende des Jahres zurück", berichtet Betreiber Marcel Rahmati. "Das Ladenlokal wird komplett neu gemacht, auch Lampen, Lüftung und Heizung." Ein entsprechender Bauantrag werde gestellt.

Der ursprüngliche Mietvertrag von Rewe an der Kölner Straße lief bis 2019. "Aber wir haben uns mit dem Vermieter und ,dm' einigen können." Deshalb habe die Drogeriekette nun auch einen neuen Mietvertrag unterzeichnen können. "Aber so etwas dauert seine Zeit."

Rahmati war mit dem Supermarkt Ende Juni ebenfalls ein paar Meter weiter in ein ganz neues Gebäude an der Düsseldorfer Straße gezogen und hatte sich dort ebenfalls vergrößern können. "Die Kölner Straße wird mit dem neuen Woolworth und ,dm' attraktiv gestaltet", ist Rahmati überzeugt. "Und für die jetzige ,dm'-Filiale wird sich auch eine gute Lösung finden."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neues Gesicht für Opladener Fußgängerzone: Woolworth und neuer "dm" eröffnen bald


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.