| 00.00 Uhr

Leverkusen
Zeitreise in die 1970er Jahre

Leverkusen. Der Afro wippt hin und her, als Ray Dorset schelmisch grinsend die in warmen Farben gehaltene Bühne im Scala Club betritt. Die britische Rock- und Blues-Band Mungo Jerry, dessen Frontmann er ist und die musikalischen in den 70er- und 80er Jahren zu Hause ist, sollte die rund 120 Besucher am Sonntagabend zurück in eben jene Jahrzehnte führen.

Und genau dieses Lebensgefühl ist es wohl, das die Menschen noch immer zu dem Mann mit der auffälligen Zahnlücke zwischen den Schneidezähnen gehen lässt. So zeigt sich der Altersdurchschnitt geschätzt bei gut um die Mitte 40. Bevor also wieder der drohende Arbeitsalltag am Montagmorgen beginnt, reisen die meisten der bereits nach drei, vier Songs tanzenden Menschen sicher zurück in ihre Jugend - jung, mit so manchen Flausen im Kopf, auf dem Weg zum Badesee.

Seine Jugendzeit verbindet auch Besucher Guido Machuj mit den für die 70er Jahre charakteristischen, rockigen Klängen. Noch bevor das Konzert startet, zieht er eine schwarze Kassettenhülle aus der Hemdtasche. Die Mutter des heute 52-Jährigen führte vor rund 40 Jahren einen Waschsalon, in dem sie nicht nur die Reinigung von Kleidung anbot, sondern auch allerlei andere Dinge - unter anderem Musikkassetten. "Das waren irgendwie Ladenhüter", erzählt Machuj, "da habe ich sie mitgenommen." Als Erinnerungsstücke für einen Erinnerungsabend genau das Richtige.

(brü)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Zeitreise in die 1970er Jahre


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.