| 15.19 Uhr

Leverkusen
Zu hoch beladen - Schwertransport prallt gegen Brücke

Leverkusen. Ein 26-jähriger Niederländer ist am Mittwochabend mit einem 50 Tonnen beladenen Schwertransport unter eine Brücke der Straße Am Frohnen gesprallt. Nach Angaben der Polizei platzten dabei zahlreiche Betonteile aus der Überführung. Dadurch wurden zwei weitere Lkws sowie ein Fahrzeug aus Leverkusen beschädigt.

Der Unfall ereignete sich gegen 23.10 Uhr in Drolshagen auf der Bundestraße 45, als ein 26-jähriger Niederländer mit einem Schwertransport, mit dem 50 Tonnen beladenen Behälter gegen die Brücke prallte. Durch den entstandenen Schaden wurden die nachkommenden Autos beschädigt.

Ein herbei gerufener Statiker sperrte die beschädigte Brücke bis auf weiteres. Der Verkehr auf der Autobahn war aber nicht beeinträchtigt. Unfallursächlich dürfte nach ersten Erkenntnissen sein, dass durch das nachträgliche Anschweißen einer 40 Zentimeter hohen Transportöse an den Behälter die höchst zulässige Höhe des Transportes überschritten war und deshalb der Schwertransport mit der Stahlöse in voller Fahrt gegen die Brückenkonstruktion stieß. Der Sachschaden dürfte sich im oberen sechsstelligen Euro-Bereich befinden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Aufräumungsarbeiten wurden zwei der drei Fahrstreifen der Autobahn gesperrt. Dem Fahrer des Schwertransportes wurde nur die Weiterfahrt bis zum nächsten Parkplatz gestattet, gegen ihn wurde die Erhebung einer Sicherheitsleistung angeordnet.

(ots/ila)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Zu hoch beladen - Schwertransport prallt gegen Brücke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.