| 00.00 Uhr

Leverkusen
Zum 40. Geburtstag ein eigener Poststempel

Leverkusen: Zum 40. Geburtstag ein eigener Poststempel
Herbert Schumacher zeigt stolz das Sonderstempel-Motiv zum 40. Geburtstag seines Vereins und der Eröffnung der Olympischen Spiele. FOTO: RM
Leverkusen. Der Gemeinschaft für Gegenwartsphilatelie macht die Deutsche Post dieses besondere Geschenk. Gefeiert wird zeitgleich mit der Eröffnung der Olympischen Spiele. So ist auf dem Stempel das Sportstadion Maracana in Rio zu sehen. Von Tobias Falke

Die Deutsche Post gibt anlässlich des Jubiläumstreffens "40-jähriges Bestehen der Gemeinschaft für Gegenwartsphilatelie" in Leverkusen am Freitag, 5., und Samstag, 6. August, einen Sonderstempel heraus. "Das ist schon etwas Besonderes", betont Herbert Schumacher, Vorsitzender des Vereins für Gegenwarts-Philatelie, den es bundesweit nur einmal gibt.

Seit seinem fünften Lebensjahr sammelt Schumacher fleißig Briefmarken. "Ich habe natürlich ganz amateurhaft angefangen, wie man das so kennt: Briefmarke vorsichtig vom Brief leicht feucht abziehen, mit Zeitungspapier trocknen und ins Album legen."

Doch mittlerweile ist es für den 69-jährigen eine Passion. "Ich beschäftige mich jeden Tag mit meinem Hobby." Vor 40 Jahren war er mit 29 Jahren Mitbegründer des Vereins - eben von erster Minute an dabei. Deshalb freue sich der gebürtige Schlebuscher sehr, dass es nun einen Sonderstempel geben wird. Darauf ist dann auch das Stadion Maracana zu sehen, da am gleichen Tage die Spiele der XXXI. Olympiade in Rio de Janeiro eröffnet werden. Zudem werden Erinnerungsstücke mit dem Stadion Maracana aufgelegt, darunter ein Blanko-Sonderumschlag, eine Marke Individuell (Standardbrief) und eine Ganzsache Individuell (Standardbrief), die ungebraucht und/oder zuadressiert über den Verein bestellt werden können. Im kommenden Jahr wird es vom Verein aus eine Ausstellung im Forum geben, die vom 31. März bis zum 2. April zu sehen sein wird. Ein großes Spektakel soll es werden, mit einem Sonderstempel zum 100. Todestag von Emil von Behring und einer erstmaligen Ehrung der Leverkusener Oskar Erbslöh (Luftfahrt-Pionier) sowie Heimatdichter Vinzenz von Zuccalmaglio, der unter dem Pseudonym Montanus besser bekannt war.

"Leider hat man manchmal das Gefühl, dass die Philatelie ein aussterbendes Hobby ist. Dabei lernt man über die Briefmarken doch auch viel über Geschichte oder über den Sport. Das ist aber nur mein Eindruck", berichtet Herbert Schumacher. Deshalb freue er sich über jedes neue Gesicht, das auf den regelmäßigen Treffen des Vereins zu sehen ist. Jeden zweiten und vierten Montag kommen die Sammler in Manfort zwischen 15 und 17 Uhr zusammen. Einen Tipp für Sammler hat Schumacher allerdings noch: Philatelie-Liebhaber erhalten den Sonderstempel außerdem ab dem 05. August 2016 für einen Monat bei der Deutschen Post AG in der Sonderstempelstelle in Weiden.

Infos und Kontakt www.gegenwartsphilatelie.kneipp-leverkusen.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Zum 40. Geburtstag ein eigener Poststempel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.