| 00.00 Uhr

Leverkusen
Zusätzliche Lehrkraft für Theodor-Heuss-Realschule

Leverkusen. Die Theodor-Heuss-Realschule bekommt zum nächsten Schuljahr eine zusätzliche Lehrkraft: Diesen Erfolg meldete Schulpflegschaftsvorsitzender Dieter Pott gestern der RP. Vorhergegangen war ein Gespräch mit einem Regierungsschuldirektor bei der Bezirksregierung. Zum 1. August soll nun zunächst befristet auf ein Jahr eine zusätzliche Lehrkraft, allerdings als Vertretung für einen Erziehungsurlaub, eingestellt werden, wie Pott berichtet. Von Gundhild Tillmanns

Diese Kraft, für die die Stelle jetzt ausgeschrieben sei, werde die Vakanz im Fach Kunst abdecken und ein weiteres Fach unterrichten: "Die Schulleiterin führt schon Gespräche mit Bewerbern", berichtet der Schulpflegschaftsvorsitzende. Pott hatte allerdings die Elternschaft und die Öffentlichkeit über die RP auch ordentlich mobilisiert, um auf den Lehrermangel und die damit verbundenen Wettbewerbsnachteile an der Theodor-Heuss-Realschule aufmerksam zu machen. Er hatte die Eltern auch zum zweiten Mal aufgefordert, die Bezirksregierung mit einer Flut von Protest-E-Mails zu "beliefern". Denn dieses Mittel hatte die Schulpflegschaft vor etwa zwei Jahren bereits erfolgreich angewendet, um den Lehrernotstand zu bekämpfen.

Auf die Berichterstattung in der RP hin, hatte die Schulpflegschaft aber für sie überraschend ganz kurzfristig einen Gesprächstermin bei der Bezirksregierung bekommen. "Wir haben jetzt eine sehr gute Basis für die zukünftige Zusammenarbeit", sagte Pott nach dem Gespräch. Der "hohe Beamte" der Bezirksregierung habe sogar zugesagt, zu einem Elternabend zu kommen, um den Betroffenen Rede und Antwort zu stehen. Denn im Februar stehe erneut die Personalfrage in der Theodor-Heuss-Realschule auf dem Plan, wenn ein Physiklehrer in Pension gehe und dessen Stelle vakant werde, berichtet Pott. Nach dem "direkten Draht", der nunmehr mit der Bezirksregierung hergestellt sei, gehe er aber davon aus, dass die Stelle nachbesetzt werde.

Optimistisch sei man nun, die ausstehende 28-Stunden-Stelle für Kunst und ein zweites Fach doch noch zu besetzen. "Wir hätten das Ergebnis zwar lieber zwei Wochen früher gehabt. Aber wir haben es erreicht", freut sich Pott. Und E-Mails müssen die Eltern nun nicht mehr schreiben: "Wir wissen jetzt, mit wem wir bei der Bezirksregierung sprechen können", sagt der Elternvertreter.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Zusätzliche Lehrkraft für Theodor-Heuss-Realschule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.